Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

Drei Tiburtius-Preise an Absolventen der Freien Universität Berlin

24.02.2004 - (idw) Freie Universität Berlin

Bei der diesjährigen Verleihung der Tiburtius-Preise durch die Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen (LKRP) werden drei Absolventinnen und Absolventen der Freien Universität Berlin ausgezeichnet.

Den 2. Preis in der Kategorie "Dissertationen aus dem Jahr 2001" (2500 Euro) erhält Dr. Friedemann Kreuder für seine Arbeit "Formen des Erinnerns im Theater Klaus Michael Grübers".

Zwei Anerkennungspreise à 500 Euro erhalten in der Kategorie "Dissertationen aus dem Jahr 2002" der Physiker Dr. Matias Bargheer ("Ultrafast photodynamics in condensed phase CIF, CI2, and I2 in solid gases") und die Medizinerin Dr. Alexandra Scholze ("Funktionelle Expression und Charakterisierung eines neuroendokrinen Cav1.3 (a1D) Kalziumkanals mit Hilfe des Xenopus laevis-Oozyten-Expressionssystems").

Die Dissertation Friedemann Kreuders gilt der Arbeit eines der genialsten und zugleich geheimnisvollsten Regisseure des europäischen Theaters seit den ausgehenden 1960er Jahren, der seine wichtigsten Inszenierungen in Berlin aufführte. Die Studie über Klaus Michel Grüber verfolgt zwei Ziele gleichzeitig: Sie geht zum einen der Frage nach, wie mit theatralen Mitteln erinnert werden und wie Theater einen Diskurs über Geschichte begründen und führen kann. Kreuder interessiert hierbei insbesondere, wie Theater seine mittel einsetzt, um Vergangenes zu erinnern. Zum anderen stellt Friedemann Kreuder ein grundlegendes methodisches Problem der Theaterwissenschaft dar, nämlich die Frage, wie Erinnern als eine theaterwissenschaftliche Methode ausgebildet und eingesetzt werden kann.

Die LKRP verleiht jährlich drei Tiburtius-Preise und zusätzlich drei Anerkennungspreise an Doktorandinnen und Doktoranden der Berliner Hochschulen für hervorragende Dissertationen und drei Preise an Absolventinnen und Absolventen der Berliner Fachhochschulen für hervorragende Diplomarbeiten. Da der Preis im vergangenen Jahr nicht vergeben wurde, wird er in diesem Jahr an Arbeiten aus dem Jahr 2001 und aus dem Jahr 2002 vergeben.

Die Preisverleihung findet statt am Dienstag, dem 24. Februar 2004, 15.00 Uhr im Senatssaal, der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Frau Dr. K. Schrüfer, Geschäftsstelle für den Tiburtius Preis, c/o Freie Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-73640, E-Mail: nafoeg@zedat.fu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Drei Tiburtius-Preise an Absolventen der Freien Universität Berlin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29726/">Drei Tiburtius-Preise an Absolventen der Freien Universität Berlin </a>