Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Linux Automation Konferenz in der Universität Hannover

24.02.2004 - (idw) Universität Hannover

Bundesweit erste Veranstaltung zum Schwerpunktthema Linux im industriellen Einsatz

Am Donnerstag, 4. März 2004, und Freitag, 5. März 2004,
jeweils von 9 bis 18 Uhr präsentiert die Universität Hannover die bundesweit erste "Linux Automation Konferenz". Die Veranstaltung wird ausgerichtet vom Institut für Systems Engineering, Fachgebiet Echtzeit-Systeme der Universität Hannover, und der Embedded-Sektion des LIVE Linux-Verbandes e.V. im Hauptgebäude der Universität Hannover am Welfengarten 1, 30167 Hannover. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen und Studierende aus dem ingenieurwissenschaftlichen Umfeld. Programm und Anmeldung zur Veranstaltung im Internet unter www.linux-automation.de/konferenz

Themenschwerpunkte der Konferenz in Vorträgen und Workshops sind die Bereiche
· Linux im Industrieeinsatz (Mess- und Automatisierungstechnik, Logistik, Medizintechnik, Biotechnologie, Verfahrenstechnik, Analytik)
· Embedded Linux sowie
· Linux und Echtzeit (RT-Varianten, Realtime Ethernet)

Ziel der Konferenz ist es, für Entwickler aus den oben genannten Bereichen eine Plattform für den fachlichen Erfahrungsaustausch und Präsentation eigener Ergebnisse im Umfeld des Einsatzes von Open Source Software in der Industrie zu bieten.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Dipl.-Ing. Jan Kiszka, Institut für Systems Engineering, Fachgebiet Echtzeit-Systeme unter 0511/762-3974 oder per Mail unter kiszka@rts.uni-hannover.de gern zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > Linux Automation Konferenz in der Universität Hannover

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29777/">Linux Automation Konferenz in der Universität Hannover </a>