Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Die Kunst des Lehrens vertieft

24.02.2004 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Erster Lehrer-Jahrgang beendet Didaktik-Fortbildung am 1. März an der Universität Jena

Jena (24.02.04) Früchte getragen hat ein bundesweit einmaliges Pilotprojekt zur Lehrerfortbildung in Thüringen. 18 Fachleiterinnen und Fachleiter, die selber in der Ausbildung von zukünftigen Lehrern - den so genannten Referendaren - tätig sind, beenden zum Ende des Monats die dreisemestrige Fortbildung Didaktik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena erfolgreich.

Damit ist das Thüringer Konzept aufgegangen, Lehrern neben dem Unterricht eine fortlaufende Vertiefung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten zu ermöglichen. Dazu wurde eine komplexe Lehrveranstaltungsreihe durch drei üblicherweise unabhängig voneinander agierende Partner auf dem Gebiet der Lehrerbildung angeboten. Beteiligt sind das Zentrum für Didaktik (ZfD) der Friedrich-Schiller-Universität, die Staatlichen Studienseminare für die Lehrerausbildung in Thüringen sowie das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM).

Mit einem abwechslungsreichen Programm aus neun Modulen wurden die Teilnehmer tiefer in die Kunst des Lehrens eingeführt. Und vor allen Dingen wurden sie in der Weitergabe dieser Kunst geschult. Praktische Teile und wissenschaftliche Reflexion deckten ein weites Themenspektrum ab, das immer Bezug zum Ausbildungsalltag aufwies. Zum Abschluss der Fortbildung mussten die Teilnehmer ein Projekt bearbeiten, das für die unmittelbare eigene Arbeit förderlich sein sollte. Trotz der hohen Anforderungen war das Urteil der Teilnehmer überaus positiv: Sie gaben dieser Fortbildung die Note 1,8. Und auch die Tatsache, dass von den ehemals 20 gestarteten nur zwei Teilnehmer aufgrund hoher Arbeitsbelastung abgesprungen sind, weist auf den Erfolg des Projekts.

Am 1. März wird die Fortbildung Didaktik offiziell mit der Verteidigung der Projekte und einer anschließenden Posterpräsentation abgeschlossen. Am Nachmittag werden der Staatssekretär im Thüringer Kultusministerium, Hermann Ströbel, und der Rektor der Friedrich-Schiller-Universität, Prof. Dr. Karl-Ulrich Meyn, den erfolgreichen Lehrkräften ein Teilnahme-Zertifikat überreichen.

"Die Fortbildung Didaktik ist ein ausgesprochen gelungenes Beispiel konstruktiver Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Institutionen", bekräftigt Rektor Meyn. Das unterstrichen wiederholt auch die Verantwortlichen aus dem Kultus- und dem Wissenschaftsministerium sowie Experten aus dem Bereich der Lehrerfort- und -weiterbildung. Und dieser Erfolg wird keine Eintagsfliege bleiben. Das Thüringer Kultusministerium hat bereits die zweite Runde der Fortbildung Didaktik ausgeschrieben, die im Sommer 2004 an der Jenaer Universität starten soll.

Kontakt:
PD Dr. Peter Hallpap
Zentrum für Didaktik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Carl-Zeiß-Platz 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 945350
Fax: 03641 / 945352
E-Mail: Peter.Hallpap@uni-jena.de oder sve@uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Kunst des Lehrens vertieft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29784/">Die Kunst des Lehrens vertieft </a>