Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Ehrendoktorwürde für Erzbischof von Canterbury

25.02.2004 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Die Universität Bonn verleiht dem Erzbischof von Canterbury, Professor Dr. Rowan Williams, am Donnerstag, 11. März, um 11.00 Uhr s.t. in der Aula der Universität die Ehrendoktorwürde.

Zu der feierlichen Zeremonie haben sich zahlreiche Größen aus Kirche und Politik angekündigt, darunter Bundespräsident Johannes Rau sowie der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Professor Dr. Wolfgang Huber. Williams ist das Oberhaupt der anglikanischen Gemeinschaft, die weltweit etwa 70 Millionen Mitglieder in 164 Ländern zählt.

Rowan Williams gilt in der anglikanischen Kirche als "ungewöhnlich freier Geist" (so die britische Tageszeitung "The Guardian") mit liberalen Ansichten. So setzte er sich früh für die Zulassung von Frauen zum Priesteramt ein; außerdem befürwortet er die Wiederverheiratung Geschiedener. Der Freund des früheren Erzbischofs von Kapstadt, Desmond Tutu, ist ein prominenter Kritiker der westlichen Politik nach dem 11. September: Er bezeichnete die Militäraktion in Afghanistan als "moralisch verdorben" und setzte die Bombardierung moralisch mit dem Terrorismus gleich, die sie besiegen wolle.

"Rowan Williams verbindet wie kaum ein anderer führender Geistlicher der Gegenwart pastorales Anliegen mit tief greifender akademischer Reflexion", erklärt der Dekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät Professor Dr. Wolfram Kinzig. "Mit der Verleihung des Ehrendoktorgrades möchte die Evangelisch-Theologische Fakultät sein Engagement um die Bedeutung akademischer Theologie würdigen."

Der am 14. Juni 1950 in Swansea geborene Rowan Douglas Williams wurde am 27. Februar 2003 in sein Amt als 104. Erzbischof von Canterbury eingeführt. Seinem jetzigen Amt - das die Diözesanbischofwürde von Canterbury, den Primastitel der Church of England und die Stellung als Oberhaupt der anglikanischen Gemeinschaft in sich vereint - gingen bereits ver-schiedene Leitungsfunktionen sowohl in der anglikanischen Kirche als auch in der theo-logischen Wissenschaft voraus.

Nach seiner Ausbildung am Christ's College in Cambridge (B.A. 1971 und M.A. 1975) und seiner Promotion mit einer Arbeit über das Christentum in Russland am Wadham College in Oxford (D.Phil. 1975) wurde er Dozent am College of Resurrection in Mirfield nahe Leeds (1975). 1977 erfolgte die Weihe zum Diakon, 1978 zum anglikanischen Priester der Church of England. 1980-1983 war er zweiter Pfarrer an Chesterton St. George in Ely. Es folgten diverse theo-logische Lehrtätigkeiten an Colleges in Cambridge (1977-1986, u.a. als Tutor und Dozent für Theologie) und Oxford (1986-1992, u.a. in der renommierten Position des "Lady Margaret Professor of Divinity"). In dieser Zeit wandte er sich - nicht zuletzt aus ökumenischem Interesse - der Theologie der Alten Kirche zu. 1989 verlieh ihm die Universität in Oxford für seine Verdienste um die akademische Theologie schließlich die Würde eines Doctor of Divinity. 1992 erhielt Williams die Weihe zum Bischof von Monmouth (Wales), 1999 wurde er zum ersten Erz-bischof von Wales und damit zum Primas der Church in Wales gewählt.

Parallel zu den kirchenleitenden Ämtern hat Williams seine Forschungen über die Kirchen-väter und die theologischen Entwicklungen der frühen Kirche intensiviert. Er zählt heute neben Henry Chadwick zu den herausragendsten Vertretern der britischen Patristik. Neben seiner pfarramtlichen Tätigkeit entstanden außerdem zahlreiche Gedichte, mehrere Bände mit Meditationen und eine Sammlung mit Familiengebeten. Im Rahmen seiner Bemühungen um die Ökumene hat sich Williams immer auch am kontinentalen Protestantismus interessiert gezeigt; mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) steht er seit langem in intensivem Kontakt.

Im Anschluss an die Verleihung der Ehrendoktorwürde besteht für Vertreter der Medien ab 12.35 Uhr in der Aula der Universität Bonn die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Foto des Erzbischofs von Canterbury mit Bundespräsident Johannes Rau.


Ansprechpartner:
Professor Dr. Wolfram Kinzig
Dekanat der Evangelisch-Theologische Fakultät
Telefon: 0228/73-7366
E-Mail: ev.theol.dekanat@uni-bonn.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde für Erzbischof von Canterbury

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29868/">Ehrendoktorwürde für Erzbischof von Canterbury </a>