Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 12. August 2020 

Hochschul-Ranking nach Studienanfängerinnen in Ingenieur- und Naturwissenschaften

15.04.2004 - (idw) Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie

Präsentation eines Hochschul-Rankings nach Studienanfängerinnen in Ingenieur- und Naturwissenschaften auf der Hannover Messe.

Am 20. April 2004 stellt das Kompetenzzentrum "Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie" in der Halle 23 im Rahmen des Zukunftskongresses GO FOR HIGH TECH von 13.00 - 14.30 Uhr ein neues, innovatives Ranking nach Studienanfängerinnen in Ingenieur- und Naturwissenschaften vor.
Das Hochschul-Ranking wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Gerankt werden systematisch und bundesweit die dynamischen Fachbereiche und Studiengänge, die den Frauenanteil in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern deutlich über den Durchschnitt steigern konnten.

Das Ranking verfolgt zwei Hauptziele. Es soll die Aufmerksamkeit von Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen darauf lenken, dass es inzwischen viele erfolgreiche Initiativen zur Gewinnung von weiblichem studentischem Nachwuchs gibt und zu einem kreativen Wettbewerb um diesen Nachwuchs anregen. Studieninteressentinnen sollen darüber hinaus die Möglichkeit haben, neben der Qualität des jeweiligen Studiengangs auch das Kriterium der Anzahl der Mitkommilitoninnen in ihre Auswahlentscheidung einzubeziehen.

Das Ranking hat bereits vor Veröffentlichung großes Interesse bei den Unternehmen der Initiative D21 gefunden. Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland und Sprecher der Lenkungsgruppe Bildung, Qualifikation und Chancengleichheit bei D21 wird daher die Veranstaltung eröffnen.

Als Vertreter der Medien laden wir Sie herzlich dazu ein. Auf der Bühne des Job and Career Markets im Rahmen der Business- & VIP-Talks stellen das Ranking vor:

Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung,
General Manager Germany Microsoft Deutschland GmbH, Vorstand der Initiative D21
Dr. Myriam Jahn, Geschäftsführerin ifm identicom gmbh
Barbara Schwarze Geschäftsführerin Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie, Vorstand der Initiative D21
Dipl.-Wi.-Ing. Otmar Ehrl, Vizepräsident Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) und Geschäftsführer ICCOM International GmbH
Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wienecke-Toutaoui
Vize-Präsidentin der Technischen Fachhochschule Berlin, Vorsitzende der VDI-Hauptgruppe Frauen im Ingenieurberuf
Prof. Dr.-Ing Klaus Jobmann
Universität Hannover (mit fünf Studentinnen des Projekts "Join the top")
Prof. Dr. Markus Vinzent
University of Birmingham

Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie
Im Auftrag der Bundesregierung initiiert und bündelt das Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie (www.kompetenzz.de) bundesweite Aktivitäten und Projekte zur Chancengleichheit in technischen, informationstechnischen und naturwissenschaftlichen Feldern.

Ansprechpartnerin:
Dr. Andrea Dederichs
Kompetenzzentrum | Frauen in Informationsgesellschaft und
Technologie
Fachhochschule Bielefeld
Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10
D-33602 Bielefeld
fon: +49. 521.106-73 51
fax: +49. 521.106-71 71
mail: dederichs@kompetenzz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschul-Ranking nach Studienanfängerinnen in Ingenieur- und Naturwissenschaften

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/32450/">Hochschul-Ranking nach Studienanfängerinnen in Ingenieur- und Naturwissenschaften </a>