Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. Mai 2020 

15. Weißenauer Schizophrenie-Symposium in Köln

16.04.2004 - (idw) Universität zu Köln

53 /2004 (Schizophrenie)
Psychopathologie und 'Brain Imaging'
15. Weißenauer Schizophrenie-Symposium

Bei den Weißenauer Schizophrenie-Symposien handelt es sich um eine der traditionsreichsten und renommiertesten Veranstaltungsreihen der deutschen Psychiatrie. Sie wurden 1971 von Gerd Huber gegründet, als er noch Professor für Psychiatrie der Universität Ulm und zugleich Direktor des Akademischen Lehr- und Bezirkskrankenhauses Weißenau war. Sowohl der Gründungsort als auch die vorrangige Ausrichtung auf Schizophrenieforschung sind in der Symposiumsbezeichung bis heute bewahrt geblieben, obwohl die Veranstaltung nach 1973 immer in anderen Städten stattfand und oft auch andere thematische Schwerpunkte mit einbezog. Die Anziehungskraft war gleich zu Beginn sehr hoch und führte dazu, daß sich nahezu alle bedeutenden Repräsentanten der nationalen und internationalen Schizophrenieforschung in den letzten dreißig Jahren einmal unter den Symposiumsteilnehmern befanden.

Auch die 15. Veranstaltung, die

vom 30. April - 1. Mai 2004
im Maternushaus Köln
Kardinal-Frings-Str. 1-3, 50668 Köln

zum Thema "Psychopathologie und Brain Imaging" stattfinden wird, soll sich dieser Tradition würdig erweisen. Sie wird demgemäß einer zentralen Thematik der modernen Neurowissenschaften gewidmet sein. Wie weit reichen inzwischen die Einsichten in die architektonische und funktionelle Organisation unseres Gehirns, die wir mit bildgebenden Verfahren gewinnen können? Lassen sie es zu, grundlegende psychische Funktionen wie das Gedächtnis oder die Emotionalität mit regionalen Hirnaktivitäten in Verbindung zu bringen? Solche Fragen, die auch diesmal nicht nur die schizophrenen Störungen, sondern auch andere psychiatrische Krankheitsbilder betreffen, sollen diskutiert werden.
Die Organisation des Symposiums liegt bei der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kölner Universitätsklinikums.

Weitere Informationen zum Symposium sind im Internet unter http://www.medizin.uni-koeln.de/kliniken/psychiatrie/pdfs/Weissenau2004.pdf abrufbar.


(27 Zeilen à ca. 60 Anschläge)
Verantwortlich: Eva Faresin

Für Rückfragen steht Ihnen Karin Nasskau unter der Telefonnummer 0221/478-4010, der Fax-Nummer 0221/478-5593 und unter der Email-Adresse sekretariat.psychiatrie@medizin.uni-koeln.de zur Verfügung.

Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/pi/.
uniprotokolle > Nachrichten > 15. Weißenauer Schizophrenie-Symposium in Köln

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/32492/">15. Weißenauer Schizophrenie-Symposium in Köln </a>