Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Mehrsprachigkeit - ein Problem für unsere Gesellschaft?

23.07.2004 - (idw) Universität Wuppertal

Welche Chancen und Herausforderungen in Deutschland mit Mehrsprachigkeit verbunden sind, ist das Thema der 35. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) an der Universität Wuppertal vom 23. bis 25. September 2004.

Mehrsprachigkeit prägt die kommunikative Landschaft im Europa des 21. Jahrhunderts. Das Nebeneinander zweier oder mehrerer Sprachen durchdringt alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens: Familie, Schule, Arbeitsplatz, Wissenschaft - und die Medien. Mehrsprachigkeit wird auch in Deutschland mehr und mehr zum Normalfall. Allerdings geht diese Entwicklung auch mit Ängsten einher: Viele praktische Probleme bedürfen sachlicher Analyse und Gestaltung. Welche Chancen und Herausforderungen sind in Deutschland mit Mehrsprachigkeit verbunden? Welche Lösungsansätze kann die Sprachwissenschaft entwickeln? "Mehrsprachige Individuen - vielsprachige Gesellschaften" ist deshalb das Thema der 35. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) an der Bergischen Universität vom 23. bis 25. September 2004.

Mit über 500 Teilnehmern aus dem In- und Ausland ist die GAL-Jahrestagung die wichtigste Fachtagung der Angewandten Sprachwissenschaft in Deutschland. 15 Sektionen und Arbeitskreise decken alle Teilgebiete der Angewandten Linguistik ab. Organisiert wird die Tagung von Prof. Dr. Dieter Wolff.

Kontakt:
Prof. Dr. Dieter Wolff
Telefon 0202/439-2245, -2255, Fax -2254
e-mail wolff2@uni-wuppertal.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mehrsprachigkeit - ein Problem für unsere Gesellschaft?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37214/">Mehrsprachigkeit - ein Problem für unsere Gesellschaft? </a>