Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Aachener KMU-Tag am 15. September 2004

27.07.2004 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen beruht auf Innovationen. Doch wer schafft es schon, sich jeden Tag neu zu erfinden? Deshalb beleuchtet der Aachener KMU-Tag am 15. September 2004 aktuelle Ideen, Entwicklungen und Herausforderungen für klein- und mittelständische Unternehmen aus wirtschaftlicher, politischer und wissenschaftlicher Sicht.

Neben Harald Schartau, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes NRW konnten die Veranstalter, die Mitglieder des produktionstechnischen Kompetenznetzwerks PROTECA, Experten aus Industrie und Wissenschaft für den Aachener KMU-Tag gewinnen. Unterstützt wurden sie vom Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, vom VDMA und vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung.

Der Aachener KMU-Tag bietet den KMU somit deutschlandweit die einmalige Möglichkeit, sich über

· aktuelle Trends in allen Bereichen der Produktionstechnik,
· das Leistungs- und Kompetenzspektrum der
produktionstechnischen Institute der RWTH Aachen,
· Fördermöglichkeiten bei Forschungsvorhaben,
· Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Hochschule bei
F&E-Projekten und
· Erfahrungen aus der Zusammenarbeit zwischen KMU und
Hochschule

zu informieren.

Ziel ist es dabei, die Wettbewerbsfähigkeit der KMU in NRW zu stärken, den Wissenstransfer zwischen KMU und Hochschulen zu intensivieren und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Praktikern zu fördern.

Das Vormittagsprogramm mit Impulsvorträgen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Trends erlaubt es, die unterschiedlichen Standpunkte der Teilnehmer kennen zu lernen. Die Teilnehmer sind eingeladen, aktiv Fragen an Experten zu stellen und wichtige Aspekte anzusprechen. Das Nachmittagsprogramm leistet mit seinen spezifischen Fachvorträgen herausragende Einblicke in Lösungen, Beispiele und Entwicklungen der einzelnen Fachdisziplinen, wie Umformtechnik, Kraftfahrwesen, Lasertechnik, Produktionssystematik, schweißtechnische Verfahren und Werkzeugmaschinen.


Folgende Institute sind im Kompetenznetzwerk PROTECA zusammen geschlossen:

· Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre
(WZL), RWTH Aachen
· Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)
· Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT)
· Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und
Handwerk (IKV)an der RWTH Aachen
· Institut für Kraftfahrwesen Aachen (IKA), RWTH Aachen
· Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik (ISF), RWTH
Aachen
· Institut für Bildsame Formgebung (IBF), RWTH Aachen
· Institut für Gießereitechnik (GI), RWTH Aachen


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

WZLforum gGmbH
Steinbachstraße 25, 52074 Aachen
Frau Kirstin Marso, M.A.

Tel.: +49 (0)2 41 / 80 236 14
Fax: +49 (0)2 41 / 80 225 75

E-mail: k.marso@WZLforum.rwth-aachen.de
URL: www.proteca.rwth-aachen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Aachener KMU-Tag am 15. September 2004

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37299/">Aachener KMU-Tag am 15. September 2004 </a>