Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Eine Reise in Richtung Zukunft

28.07.2004 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Kabuler Germanistikstudenten zum ersten Mal zu Gast in Deutschland

Die 15 besten Studierenden aus dem Fachbereich der Germanistik von der Universität Kabul werden am 4. August 2004 in Deutschland erwartet. Diese Reise ins europäische Ausland ist die erste ihrer Art für afghanische Studierende. Sie wird durch die Universität Duisburg-Essen und den Deutschen Akademischen Austauschdienstes, (DAAD) ermöglicht.
Die Gruppe wird an einem achtwöchigen Deutschintensivkurs an der Universität Duisburg-Essen teilnehmen. Darüber hinaus steht ein vielseitiges kulturelles Angebot mit auf dem Programm. Höhepunkte des Deutschlandaufenthaltes sind Exkursionen nach Köln, Bonn, Koblenz und Berlin.


Der DAAD fördert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes den akademischen Wiederaufbau der Hochschulen in Afghanistan. Schwerpunkte der Förderung bilden neben der Dozentenfortbildung und der Curricula-Entwicklung in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Geowissenschaften, Naturwissenschaften und Informatik auch die Aus- und Weiterbildung junger Nachwuchsgermanisten in der Deutschabteilung der Universität Kabul.

Die Gruppe der 15 besten Studierenden aus dem 3. und 4. Studienjahr wird in Essen die Gelegenheit haben, in einem internationalen Sommerhochschulkurs die eigene Sprachfertigkeit zu verbessern.
Der Minister für Hochschulbildung Dr. Sharif Fayez und der Rektor der Universität Kabul, Professor Akbar Popal, die wiederholt auf Einladung des DAAD Deutsche Universitäten besucht haben, messen der Reise einen hohen Stellenwert bei. Für die afghanischen Hochschulen sei diese erste Reise einer Studentengruppe nach Deutschland ein bedeutendes Ereignis. Sie hoffen, dass auch andere Nationen diesem Beispiel folgen und Studentengruppen zu einem Austausch einladen werden.

Die Studierenden werden von Hochschulminister Dr. Sharif Fayez, dem Rektor der Universität Kabul, Professor Akbar Popal, und dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Afghanistan, Dr. Rainald Steck, am 29.07.2004 an der Universität Kabul offiziell verabschiedet.
uniprotokolle > Nachrichten > Eine Reise in Richtung Zukunft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37395/">Eine Reise in Richtung Zukunft </a>