Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Zukunftskongress

29.10.1997 - (idw) Institut Arbeit und Technik

"WertSchoepfung - Masstaebe einer neuen Oekonomie" - Zukunftskongress des Wissenschaftszentrums NRW

Mit Wettbewerbsfaehigkeit um jeden Preis und kurzfristigem Kostendenken reagiert die Wirtschaft heute auf den globalen Wandel - zu Lasten von Beschaeftigung, Umwelt, Wohlstand und Lebensqualitaet. Die strukturellen Veraenderungen lassen sich aber auch offensiv nutzen, um neue Chancen fuer Wirtschaft, Arbeit, Lebenswelt und Oekologie zu eroeffnen. Notwendig sind neue Orientierungen und Massstaebe, die oekonomische, soziale, oekologische und kulturelle Perspektiven miteinander verbinden und die WertSchoepfung auf eine neue Basis stellen.

Das ist das Ziel des Zukunftskongresses des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen, den das Institut Arbeit und Technik (IAT) am 18. und 19. November in der DASA in Dortmund organisiert. Im Mittelpunkt der mit hochrangigen Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik besetzten Veranstaltung stehen sechs Symposien mit den Themen "Gesellschaftliche und politische Herausforderungen einer neuen Oekonomie", "Deutschland - unfaehig zur Zukunft?", "Europa nach Maastricht", "Zukunftsfaehigkeit durch Oekologie?", "Kreative WertSchoepfung" und "Wissenschaft und Technik fuer das 21. Jahrhundert".

Die Teilnahmegebuehr betraegt 170 DM, fuer Studenten und Arbeitslose 90 DM. Anmeldungen ueber Raetzke-Meier & Ratzow GbR - service concept -, Hingbergstr. 118c, 45470 Muelheim, Tel: 0208 - 3 30 50, Fax: 0208 - 3 56 25.

Programm:

18.11.1997

09.45 Eroeffnung Prof. Dr. Gert Kaiser

10.10 Begruessung Guenter Samtlebe, Oberbuergermeister von Dortmund

10.15 Vortrag Vordenken und Nachdenken - Der verantwortliche Umgang mit der Zukunft Ministerpraesident Dr. Johannes Rau

11.00 Gesellschaftliche und politische Herausforderungen einer neuen Oekonomie Moderation: Waldemar Schaefer, Handelsblatt Referate Die Grenzen des Wachstums sind nur die Grenzen unserer Kreativitaet - Prof. Dr. Franz Lehner, Institut Arbeit und Technik Wofuer arbeiten wir eigentlich? - Eine neue Zukunft fuer die Arbeitsgesellschaft - Klaus Zwickel, IG Metall Wertschoepfung: Unternehmer zwischen Profit und Moral - Prof. Dr. Heinrich Kuerpick, Mitglied des Vorstandes der Benteler AG Was bleibt von Lehren der Nationaloekonomie in einer globalen Wirtschaft?- Prof. Dr. Reimut Jochimsen, Landeszentralbank in NRW Eine Pathologie der Sozialen Marktwirtschaft: Die Oekonomisierung der Politik und die Politisierung der Oekonomie - Prof. Dr. Guy Kirsch, Universitaet Fribourg

14.30 Deutschland - Unfaehig zur Zukunft? Moderation: Thomas Hanke, Die ZEIT, Bonn Referate Erinnerungen an Oberhausen: Was ist uns von unserer Zukunft geblieben?- Walter Riester, IG-Metall Was kann man aus der Geschichte des Industriekapitalismus lernen - Prof. Dr. Hans-Ulrich Wehler, Universitaet Bielefeld Die falsche Debatte: Globalisierung - Arbeitskosten - Sozialstaat- Prof. Dr. Gerhard Bosch, Institut Arbeit und Technik Versagen Management und Politik bei der gesellschaftlichen WertSchoepfung?- Prof. Dr. Wilhelm P. Buerklin, Gesellschaft fuer Bankpublizitaet, Koeln; 17.30 Univ. Potsdam Wege aus der geistigen Enge der Oekonomie - Prof. Dr. 19.30 Bertram Schefold, Universitaet Frankfurt Far beyond Maastricht: A Vision of 21st Century Europe - Prof. Dr. Jaques Delors, Paris Empfang des Ministerpraesidenten

19.11.1997

09.00 - Zukunftsfaehigkeit durch Oekologie? 10.45 Moderation: Thomas Hanke, Die ZEIT, Bonn

Referate Qualitaet des Lebens - Wege und Irrwege einer langen Entwicklung - Prof. Dr. Wolfgang Zapf, Wissenschaftszentrum Berlin Neuausrichtung des technischen Fortschritts - Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsaecker, Wuppertal Institut fuer Klima, Energie, Umwelt Oekologische Wirtschaft - Schoene Theorie, schwierige Praxis - Dr. Ing. Klaus Steilmann, Klaus Steilmann GmbH & Co. KG, Bochum-Wattenscheid Produktion und Oekologie - Ansaetze fuer eine neue Volkswirtschaftslehre - Prof. Dr. Hans-Christoph Binswanger, Universitaet St. Gallen

11.15- 13.00 Kreative Wertschoepfung Moderation: Waldemar Schaefer, Handelsblatt

Referate Dienstleistungen statt Materie: Oekologische Perspektiven fuer eine neue Oekonomie - Prof. Dr. Friedrich Schmidt-Bleek, Faktor 10 Institut Netze und Inhalte: Mythos Informationsgesellschaft? - Uwe Jean Heuser, Die Zeit Innovation, Dienstleistung und Oekologie als Basis fuer eine zukunftsfaehige Industrie - Dieter Mahlberg, Deutscher Gewerkschaftsbund NRW Mensch, Markt und Umwelt: Oekonomische Verhaltensmodelle jenseits des Homo Oeconomicus - Prof. Dr. Friedrich Schneider, Joh.-Kepler Universitaet Linz

14.30 - Wissenschaft und Technik fuer das 21.Jahrhundert 16.15 Moderation: Thomas Hanke, Die ZEIT, Bonn Die Verantwortung der Wissenschaft fuer die Zukunft Prof. Dr. Gert Kaiser, Wissenschaftszentrum NRW Wissenschaft und Forschung am Markt und den Beduerfnissen vorbei? - Prof. Dr. Peter Glotz, Erfurt Neue Technologien und neue Maerkte: Erfahrungen am Standort Deutschland - Dr. Ursula Erhardt, Unternehmerin Innovation: Der Schluessel fuer eine zukunftsfaehige Oekonomie - Prof. Dr. Priddat, Universitaet Witten-Herdecke

16.15 - Ausblicke 17.00 Anschluss an Oberhausen: Kann Deutschland zu einer oekologischen und sozialen Reformpolitik zurueckkehren?- Dr. Erhardt Eppler Die Zukunft der Vergangenheit- Prof. Dr. Joern Ruesen, Kulturwissenschaftliches Institut

Fuer weitere Fragen steht Ihnen zur Verfuegung: Pressereferentin Claudia Braczko Munscheidstrasse 14 45886 Gelsenkirchen Tel.: +49-209/1707-176 Fax: +49-209/1707-110 E-Mail: braczko@iatge.de WWW: http://iat-info.iatge.de


uniprotokolle > Nachrichten > Zukunftskongress

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/38195/">Zukunftskongress </a>