Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Produkthaftung

19.03.1997 - (idw) Fachhochschule Schmalkalden

Mediendienst der FH Schmalkalden

Neue Ausgabe der fhS-prints erschienen: ,Grundprobleme strafrechtlicher Produkthaftung"

Muessen sich Manager strafrechtlich verantworten, wenn Kunden durch maengelbehaftete Produkte ihres Unternehmens Schaden erleiden?

Diese elementare Frage des Verbraucherschutzes behandelt Prof. Dr. Manfred Herbert in der Ausgabe 4/97 der wissenschaftlichen Schriftenreihe fhS-prints der Fachhochschule Schmalkalden unter dem Titel ,Grundprobleme der strafrechtlichen Produkthaftung".

Der versierte Jurist Herbert analysiert und diskutiert anhand von Praezendenzfaellen - etwa des Contergan-, des Lederspray- oder des Holzschutzmittelprozesses - die strafrechtliche, persoenliche Verantwortung von Managern und stellt die wirtschaftsethische Dimension dieser Fragestellung vor. Daneben legt er die - im ganzen recht eindeutig geregelte - zivilrechtliche Produkthaftung dar, die ueblicherweise auf Schadensersatzforderungen der Betroffenen hinauslaeuft.

Der Aufsatz Manfred Herberts, der im Fachbereich Wirtschaft der FH Schmalkalden Wirtschafts- und Arbeitsrecht lehrt, ist die ueberarbeitete Fassung eines Vortrages, den der Autor im Januar im Rahmen einer Ringvorlesung ,Wirtschaftskriminalitaet im Lichte der Wirtschaftsethik" an der FH Schmalkalden gehalten hat.

Das 31 Seiten starke Heft kann zum Preis von vier Mark zuzueglich Porto bei der Pressestelle der FH Schmalkalden unter der Rufnummer 03683/ 688-128 bestellt werden.

uniprotokolle > Nachrichten > Produkthaftung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/38216/">Produkthaftung </a>