Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Mai 2019 

ImageMiner: High Tech-Software aus der Universität Bremen

28.01.1997 - (idw) Universität Bremen

UNIVERSITAET BREMEN - Januar 1997 SC

ImageMiner: High Tech-Software aus der Universitaet Bremen

- Mit der Bremer Softwareentwicklung ImageMiner werden schnell und gezielt Bilder aus umfangreichen Bilderdatenbanken herausgesucht

- Auch der Einsatz im Videobereich wird vorbereitet

- ImageMiner wird von IBM weltweit angeboten

Schnell spezielle Bildinhalte aus umfangreichen Bilddatenbanken herauszufinden, um dadurch alltaegliche Arbeitsprozesse in Werbeagenturen, Filmproduktionen oder auch in der Industrie wesentlich effektiver zu gestalten: Genau dieses Ziel verfolgt seit drei Jahren ein Kooperationsprojekt des Technologie-Zentrums Informatik der Universitaet Bremen und der IBM Deutschland Entwicklung GmbH. Anfang Dezember 1996 stellte IBM im Rahmen einer weltweiten Ankuendigung auf der ONLINE-Messe in London mit der Software ImageMiner das Ergebnis dieser Zusammenarbeit vor. Es ist Bestandteil des MediaMiner, mit dem IBM ihre multimedialen Softwareprodukte und -loesungen erweitert. Bei der Entwicklung vom ImageMiner im Technologie-Zentrum Informatik der Universitaet Bremen wurden modernste Technologien aus der Bildverarbeitung und der Kuenstlichen Intelligenz kombiniert.

Durch preiswerte Speichermedien und die weltweite Vernetzung von Rechnern sind sehr viele Bilder auf Rechnern verfuegbar. Neue Benutzungsmoeglichkeiten eroeffnen sich, Bilder effizienter in den taeglichen Arbeitsprozess zu integrieren. Dabei gilt es, eine Reihe von Fragen zu klaeren:

- Nach welchen inhaltlichen Kriterien soll die digitale Ablage der Bilder organisiert werden? Soll eine Person etwa per Hand zu jedem Bild vermerken, was darauf zu sehen ist?

- Was passiert, wenn fuer eine Werbeagentur erst nach der manuellen Beschreibung der Bildinhalte ein bislang unberuecksichtigtes Objekt wichtig wird, bespielsweise, wenn neue Bilder von dritter Seite eingekauft werden? Es koennte fuer einen neuen Kunden der Agentur die Szenerie wichtiger als das Produkt sein.

- Spielt ein Spot in einem Industrieviertel oder vor einer huegeligen Landschaft? Muss die Werbeagentur jetzt nochmals ihre ganze Bilddatenbank durchgehen und jedes einzelne Bild neu bezueglich dieser Szenerie bewerten?

So soll es nicht nicht sein: Es wird ein System benoetigt, mit dem die automatische Beschreibung von Bildern moeglich ist - unabhaengig von der jeweiligen Sicht. ImageMiner erfuellt diese Anforderungen. Er ist eine intelligente Software, die durch die vollautomatische Erkennung von Bildinhalten diese Probleme loest. Die interessierenden Bildinhalte werden nur einmal definiert: Ab dann wird der Inhalt der Bilder vollautomatisch analysiert. ImageMiner kann deshalb mit bewaehrten schnellen Suchverfahren kombiniert werden, um spezielle Bilder aus grossen Bilddatenbanken zu suchen.

ImageMiner besteht aus zwei Hauptfunktionen: einer vollautomatischen Bildanalyse auf Farbe, Kontur und Textur, die fuer jedes Bild nur einmal vorgenommen werden muss, und der eigentlichen Anwendungsfunktion, der Suchkomponente. Mit ImageMiner kann auf verschiedene Arten eine Suchanfrage formuliert werden: Das System ist in der Lage, nach den grundlegenden Eigenschaften Farbe, Textur und Kontur zu suchen. Darueber hinaus lassen sich auch Bildinhalte abfragen, wie zum Beispiel Wolken, Berge oder Waeldern. Alle Anfragearten koennen auch kombiniert werden.

Der erste Anwendungsbereich von ImageMiner war die Analyse von Landschaftsbildern, wie sie in den Bildarchiven von Verlagen oder Reisebueros vorkommen. ImageMiner ist in der Lage, Objekte wie "Berg", "Wald" und auch wie "Bergsee" oder "Waldszene" zu erkennen. Ein zweites Anwendungsgebiet ist die Suche nach technischen Zeichnungen in Archiven fuer Konstruktionszeichnungen, wie sie unter anderem im Schiffsbau existieren.

Zur Zeit wird die Bildanalyse von ImageMiner auf Multimedia-Anforderungen erweitert: ImageMiner soll nicht nur die Suche nach Einzelbildern ermoeglichen, sondern auch nach Videoszenen. Auch fuer Videos soll der Vorteil bestehen bleiben, dass die Vorverarbeitung vollautomatisch vorgenommen wird. Auf diesem Gebiet arbeiten das Bremer Informatik-Team um Prof. Dr. Otthein Herzog mit dem Filmarchiv von Radio Bremen zusammen. Fuer alle Anwendungsbereiche kann die Suche nach Bildern mit der Suche nach Textdokumenten integriert werden.

Weitere Informationen zu "ImageMiner" erteilt:

Dr. Jutta Kreyss, Bereich Bildverarbeitung Technologie-Zentrum Informatik - FB 3, Universitaet Bremen, Postfach 330 440, 28334 Bremen, Tel.: 0421-218-3316/7090, Fax: 0421-218-7196, Email: kreyss@informatik.uni-bremen.de http://www.tzi.uni-bremen.de/BV

Eingetragene Warenzeichen der IBM Corporation: MediaMiner, ImageMiner


uniprotokolle > Nachrichten > ImageMiner: High Tech-Software aus der Universität Bremen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/38868/">ImageMiner: High Tech-Software aus der Universität Bremen </a>