Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Persönlichkeit und Lebenslauf in der Erwachsenenbildung

20.08.1996 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Persoenlichkeit und Lebenslauf in der Erwachsenenbildung

Internationale Konferenz an der Universitaet Jena

Von "A" wie Australien bis "U" wie USA reicht die Laenderliste der Teilnehmer, die sich vom 2. bis 5. September 1996 an der Friedrich-Schiller-Universitaet Jena anlaesslich der VI. Internationalen Konferenz zur Geschichte der Erwachsenenbildung treffen. Fuer 80 Hochschullehrer und fuehrende Experten aus aller Welt bietet die Konferenz die seltene Gelegenheit, sich historisch-politisch umfassend zu Ideen und Problemen der Erwachsenenbildung zu orientieren.

Wissenschaftler aus 28 Laendern - und damit aus ebenso vielen Kulturen der Erwachsenenbildung - versammeln sich zum interkulturellen Erfahrungsaustausch unter dem Thema: "Persoenlichkeit und Lebenslauf in der Erwachsenenbildung". Gastgeber fuer die Konferenz ist der Arbeitsbereich Erwachsenenbildung am Jenaer Institut fuer Erziehungswissenschaften unter Leitung von Prof. Dr. Martha Friedenthal-Haase.

Die Konferenz tagt im Plenum, das fuer Fachleute aus Thueringen und Jena offen ist.

Drei Veranstaltungen beziehen die interessierte OEffentlichkeit ein. Ausserdem koennen sich Besucher einer begleitenden Ausstellung am Tagungsort (Thueringer Sozialakademie, Am Stadion 1) ueber herausragende Persoenlichkeiten aus der Geschichte der Erwachsenenbildung informieren, die biographisch und mit Bilddokumenten vorgestellt werden.

Die staendige internationale Konferenz ist ein Zusammenschluss von historisch arbeitenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung und Weiterbildung. Sie tritt alle zwei Jahre zusammen, um aktuelle Probleme der Bildung des erwachsenen Menschen zu diskutieren und dabei Tradition und Geschichte der verschiedenen Laender einzubeziehen. Damit ist die Konferenz ein internationaler Sammelpunkt fuer historisch orientierte Forschung und Theoriebildung auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung.

Kontakt: Friedrich-Schiller-Universitaet Jena, Institut fuer Erziehungswissenschaften, Prof. Dr. Martha Friedenthal-Haase, Tel.: (03641) 6 30829, Fax: (03641)6 31233

uniprotokolle > Nachrichten > Persönlichkeit und Lebenslauf in der Erwachsenenbildung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41444/">Persönlichkeit und Lebenslauf in der Erwachsenenbildung </a>