Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 8. August 2020 

Neues Akademie-Mitglied aus Münster

25.05.1998 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

Prof. Dr. Christel Meier-Staubach von der Universität Münster ist zum ordentlichen Mitglied der Klasse für Geisteswissenschaften der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften in Düsseldorf gewählt worden.

Die Wissenschaftlerin ist seit 1995 Lehrstuhlinhaberin für Mittellateinische Philologie und Direktorin des Seminars für Mittellateinische Philologie an der Westfälischen Wilhelms- Universität. Zuvor war sie 12 Jahre Professorin für Latinistik an der Bergischen Universität Wuppertal und von 1970 bis 1983 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Münster. Von 1993 bis 1997 war sie Sprecherin des Sonderforschungsbereichs "Träger, Felder, Formen pragmatischer Schriftlichkeit im Mittelalter" an der Universität Münster und von 1994 bis 1998 Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Mittellatein Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Meier-Staubach liegen im Bereich der mittellateinischen Literatur in komparatistischer Sicht, Symbolik, Allegorie und Hermeneutik sowie der mittelalterlichen Literaturtheorie. Hinzu kommen Arbeiten über Text und Bild, Enzyklopädie und Fachschrifttum des Mittelalters und der frühen Neuzeit sowie Visions- und Kommentarliteratur.
uniprotokolle > Nachrichten > Neues Akademie-Mitglied aus Münster

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/42497/">Neues Akademie-Mitglied aus Münster </a>