Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

GMD/Projektträger Fachinformation: Info-Veranstaltung "Multimediabuch"

16.06.1998 - (idw) idw-Team

PROJEKTTRÄGER FACHINFORMATION
- Bereich BMBF -
GMD Darmstadt

Multimediale Wissenspräsentation "Multimediabuch"
Informationsveranstaltung mit Podiumsdiskussion

EINLADUNG

Der Projektträger Fachinformation der GMD Darmstadt lädt
Fachjournalisten, Projektleiter aus wissenschaftlichen Einrichtungen und Verlagen sowie Förderer von Multimedia-Vorhaben herzlich ein zu einer

Informationsveranstaltung am

Donnerstag, dem 25. 06. 1998, 10.00 Uhr
GMD / Projektträger Fachinformation
Darmstadt, Dolivostr. 15
Großer Hörsaal

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Nutzung moderner Technik für den Multimedia-Bereich. Computergestützte Präsentationen zeigen die - für moderne Lern- und Informationssysteme beispielhaften - Ergebnisse von FuE-Vorhaben aus den Bereichen Krebsforschung (Mammographie), Bauwirtschaft (Instandhaltung von Kanalisationen), Neurologie (Hirnforschung) und Physiologie (Simulation von Experimenten).

Die GMD bittet um eine rasche Teilnahmebestätigung per Fax an die Fax-Nr. 06151 / 869-740. Ihre Anmeldung sollte die folgenden Angaben enthalten: Name - Firma / Universität - Funktion. Für die Anmeldung steht ein Formular unten am Ende dieser Mitteilung zur Verfügung.

PROGRAMM

10.00 Uhr
Begrüßung: Dr. Hans G. Klaus, Leiter Projektträger Fachinformation (PTF)
Einführung: Dr. Hans Billing (PTF): Weiterentwicklung des
naturwissenschaftlichen und technischen Buches zur multimedialen Wissensrepräsentation

10.30 Uhr
Das Projekt "MAMMAVISION"
Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen (MeVis GmbH, Bremen)

Im Kampf gegen den Brustkrebs verspricht nur die möglichst frühe Erkennung Erfolg. Einer erhebliche Steigerung der diagnostischen Qualität und einer qualitätsgesicherten Fort- und Ausbildung der
mammographierenden Ärzte dient das BMBF-geförderte Projekt "Mammavision". Es wurde eine spezielle Software- Architektur entwickelt, die das Problem optischer Darstellungsqualität und schneller Visualisierung durch ein intelligentes Speicherkonzept löst.

11.30 Uhr
Das Projekt Multimediabuch "Instandhaltung von Kanalisationen"
Prof. Dr.-Ing. D. Stein (Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH, Bochum)

Die Sanierung von Kanalisationsanlagen ist eine Herausforderung von erheblicher umweltpolitischer, finanzieller und beschäftigungspolitischer Relevanz. Informationen über die einzusetzenden Werkstoffe, Bauteile, Sanierungsverfahren und Prozeßabläufe enthält das 1000 Seiten umfassende Standardwerk "Instandhaltung von Kanalisationen" von D. Stein. Seine vom BMBF geförderte Weiterentwicklung zu einem multimedialen Informationssystem überwindet in exemplarischer Weise die Nachteile herkömmlicher
Fachbücher. Es schafft intelligente Programmstrukturen, die flexibel auf Aktionen des Anwenders reagieren und ihn zur Mitarbeit animieren.

12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr
Das Projekt "interBRAIN - topographische Anatomie des zentralen Nervensystems des Menschen"
Dr. M.C. Hirsch (iAS, Gesellschaft für interaktive Medien mbH, Marburg)

Die Neurowissenschaften erleben zur Zeit weltweit ein starkes Wachstum, das Wissen über die Funktionen und Strukturen des Gehirns wächst ständig. Das BMBF-geförderte Projekt interBRAIN, ein interaktiver Neuroanatomieatlas, verbindet ein stark grafisch orientiertes Multimediaprogramm mit einer Faktendatenbank der Strukturen des menschlichen Gehirns. Abbildungen, Text, Fachbegriffe, Sets von dreidimensionalen Modellen und ca. 20000 Querverweise sind in einen mehrdimensionalen Wissensraum integriert. Für die Benutzerführung wurde ein radikaler, innovativer Ansatz der Verbindung von Inhalt und Navigation gewählt, die größtenteils entlang morphologischer Strukturen erfolgt.

14.30 Uhr
"Virtual Physiology - Entwicklung und Distribution von multimedialen Simulationen für die Lehre"
Frau S. Lesch (Georg Thieme Verlag, Stuttgart)

Im Rahmen einer Kooperation des Georg Thieme Verlags mit dem Physiologischen Institut der Universität Marburg und mit Unterstützung des BMBF wurde eine Reihe von Programmen entwickelt, die aufgrund ihrer multimedialen und interaktiven Elemente zur Optimierung der medizinischen Aus- und Weiterbildung beitragen. Die Programme simulieren realitätsnah elektrophysiologische und pharmakologische Versuche, die jeder Medizinstudent sowie Studenten der Biologie und Pharmakologie durchführen müssen. Der Vortrag berücksichtigt darüber hinaus die Erfahrungen, die sich speziell aus der Zusammenarbeit und Aufgabenteilung zwischen Universität und kommerziellem Unternehmen ergeben haben.

ANMELDE-FORMULAR

Hiermit melde ich mich zu der Informationsveranstaltung

"Multimediabuch" am 25. 06. 1998, GMD, Darmstadt, Dolivostr. 15, an

Name:
Firma / Universität:
Funktion:

Bitte zurücksenden per Fax an 06151 / 869-740
(bitte bis 18.06.1998)
uniprotokolle > Nachrichten > GMD/Projektträger Fachinformation: Info-Veranstaltung "Multimediabuch"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/42850/">GMD/Projektträger Fachinformation: Info-Veranstaltung "Multimediabuch" </a>