Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Universität St. Gallen: St. Galler Forschungsgespräche 1998

17.06.1998 - (idw) Universität St. Gallen

100 Jahre HSG: St. Galler Forschungsgespräche

Entwicklungsperspektiven der Disziplinen

(HSG) Zwei Tage lang diskutieren ab morgen (heute) Donnerstag an der Universität St. Gallen rund 70 Forscherinnen und Forscher aus dem In- und Ausland die Entwicklungsperspektiven ihrer Disziplinen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Recht und Kulturwissenschaften. Die "St. Galler Forschungsgespräche" sind wissenschaftlicher Mittelpunkt des Jubiläumsjahres "100 Jahre HSG".

Die Volkswirtschaftliche Abteilung widmet sich dem Thema "The State and Development of the Transfer Process of Economic Knowledge", die Betriebswirtschafliche Abteilung diskutiert über "Entwicklungsperspektiven einer integrierten Managementlehre", die Kulturwissenschaftliche Abteilung hat - unter dem Patronat der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) - das Thema "Kulturwissenschaften: Positionen und Perspektiven" gewählt, und die Juristische Abteilung debattiert über "Die Zukunft des Rechts".

Internationaler Dialog
Die St. Galler Forschungsgespräche wurden 1983 ins Leben gerufen, und zwar als internationales Forum zur Diskussion aktueller, disziplinübergreifender wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Probleme". Diese Forschungsgespräche helfen also seit 15 Jahren mit, die Universität St. Gallen und die hier tätigen Forscherinnen und Forscher in den internationalen wissenschaftlichen Dialog einzubinden.

Die diesjährigen Forschungsgespräche sind allerdings ein besonderer Anlass: Sie finden erstmals parallel in allen vier HSG-Abteilungen (Fakultäten) und widmen sich - in Anlehnung an das Motto "Zukunftswerkstatt" des Jubiläumsjahres - den Entwicklungsperspektiven der jeweiligen Disziplin. Schliesslich bilden sie den wissenschaftlichen Mittel- und Höhepunkt des Jubiläumsjahres "100 Jahre HSG".

Für weitere Auskünfte kontaktieren Sie Roger Tinner, Pressestelle HSG, Dufourstrasse 50,
9000 St. Gallen, Telefon 071 / 224 22 25, Telefax 071 / 224 28 15, e-mail: unihsg@unisg.ch
uniprotokolle > Nachrichten > Universität St. Gallen: St. Galler Forschungsgespräche 1998

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/42870/">Universität St. Gallen: St. Galler Forschungsgespräche 1998 </a>