Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 31. März 2020 

Sport - Therapie - Bewegung und ihre psychologischen Grundlagen

22.07.1998 - (idw) Universität Kassel

Kassel. Neuland beschreiten zwei Veröffentlichungen aus der Psychologie und dem Sport an der Universität Gesamthochschule Kassel (GhK). Die Psychologen Prof. Dr. Klaus W. Zimmermann und Prof. Dr. Peter Kaul publizieren eine Einführung in die Psychomotorik und holen damit den Zusammenhang von Psychologie und Bewegung aus dem Schattendasein, in den die Wissenschaft ihn bisher verbannt hat. Peter Kaul ist zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen Petra Machmar und Beate Rother außerdem Autor des Bandes "Venensport". Auf diesem Gebiet hat die GhK zusammen mit dem Kasseler Gefäßsportverein Pionierarbeit geleistet.

Neuland für die Bewegungstherapie
Da hier kaum Vorarbeiten anderer Wissenschaftler vorliegen, baut der Band "Venensport" nicht auf Literaturrecherchen auf, sondern kommt von einigen theoretischen und medizinischen Grundlagen sehr schnell zu einer breitgefächerten Anleitung für Übungsleiter und die Darstellung von Übungseinheiten. Damit bekommen alle in der Bewegungstherapie Tätigen ausführliches Material in die Hand, ein fundiertes Venentraining zu betreiben. Die Bedeutung dieses Trainings wird deutlich, wenn man berücksichtigt, daß bereits 1979 und 1981 Studien zu dem Ergebnis kamen, daß bei 5,3 Mio. Bundesbürgern im Alter über 18 Jahren eine deutliche chronische venöse Insuffizienz nachweisbar ist und die Behandlungskosten von Venenerkrankungen sich im Jahr 1980 auf 1,3 Milliarden Mark beliefen, wie die Herausgeber des Buches mitteilen.

"Angewurzelt stand sie da, als sie nach der Pfanne sah"
Was der Witwe Bolte nach Wilhelm Buschs Beobachtungen so deutlich und nachvollziehbar widerfuhr, hat die Wissenschaft bisher weitgehend ignoriert. Klaus W. Zimmermann und Peter Kaul haben sich in der vorliegenden Kasseler Veröffentlichung dieses Zusammenhangs nun grundlegend angenommen. Ausgehend von einer Literaturdatenbank zu diesem Komplex, erstellt von Klaus Zimmermann, werden Theorien und Modelle sowie die Entwicklung der Psychomotorik dargestellt, und danach eine Vorstellung darüber vermittelt, welche Phänomene beim Lernen, Behalten und Vergessen von Bewegungen auftauchen sowie der Zusammenhang zwischen Bewegung und Psyche geklärt. Kaul und Zimmermann gehen dabei von einer Position aus, die betont, daß menschliche Bewegung als integraler Bestandteil menschlichen Wahrnehmens, Denkens, Fühlens und Handelns zu betrachten ist. jb.

Peter Kaul, Petra Machmar, Beate Rother (Red): Venensport. Grundlagen und bewe-gungstherapeutische Umsetzung. Reihe "Psychomotorik in Forschung und Praxis" - Bd. 28, Gesamthochschul-Bibliothek Kassel 1998, ISBN 3-88122-948-5

Klaus W. Zimmermann, Peter Kaul: Einführung in die Psychomotorik. Reihe "Psychomo-torik in Forschung und Praxis" - Bd. 30, Gesamthochschul-Bibliothek Kassel 1998, ISBN 3-88122-957-4

Rezensionsexemplare und Bestellungen über Fax:
(0561) 804-4340
uniprotokolle > Nachrichten > Sport - Therapie - Bewegung und ihre psychologischen Grundlagen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43403/">Sport - Therapie - Bewegung und ihre psychologischen Grundlagen </a>