Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Uni Jena richtet Aufbaustudiengang Wirtschaftsrecht ein

27.07.1998 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Juristen für die Wirtschaftspraxis

Jena (27.07.98) Die Friedrich-Schiller-Universität wird zum Wintersemester 1998/99 den Aufbaustudiengang "Privates und öffentliches Wirtschaftsrecht" einführen. Der Studiengang, dem noch das Thüringer Wissenschaftsministerium zustimmen muß, reagiert auf die veränderten Bedürfnisse des Arbeitsmarktes.

"Seit langem wird beklagt, daß die deutsche Juristenausbildung zu eng auf den Justizberuf ausgerichtet ist", sagt der Jenaer Jura-Professor Dr. Walter Bayer, "neben der bereits teilweise überbesetzten Anwaltschaft bietet allein die Wirtschaft noch eine Alternative". Doch gerade Juristen in Wirtschaftsunternehmen benötigen besondere Kenntnisse, die der neue Studiengang an der Jenaer Rechtswissenschaftlichen Fakultät vermitteln will.

"Ein Aufbaustudium Wirtschaftsrecht muß den Anforderungen der Abnehmerseite gerecht werden", erläutert Prof. Bayer, der den Aufbaustudiengang vorbereitet hat. "Neben Kenntnissen in der gesamten Breite der Rechtswissenschaft wird darüber hinaus ein wirtschaftliches Verständnis der Dinge gefordert". Hier setzt der Jenaer Aufbaustudiengang an. Er ergänzt das reguläre Jurastudium um Schwerpunkte im zivilen und öffentlichen Wirtschaftsrecht und spart auch den strafrechtlichen Bereich (Unternehmens-/Umweltstrafrecht) nicht aus. Pflichtbestandteil sind außerdem Kurse zu ausländischen Rechtsordnungen und ein achtwöchiges Unternehmenspraktikum. Nach bestandener Magisterprüfung wird der akademische Grad eines LL.M.oec. verliehen.

Bisher wird ein vergleichbarer Studiengang nur an der Universität Halle-Wittenberg angeboten. Ähnliche Studienangebote an Fachhochschulen haben nach Meinung von Prof. Bayer nämlich einen gravierenden Mangel, "sie vernachlässigen die wissenschaftliche Tiefe". "Doch gerade in der Wirtschaft ergeben sich täglich neue Fragestellungen", weiß der Jenaer Rechtswissenschaftler, "die der Wirtschaftsjurist nur sachgemäß beantworten kann, wenn er über die methodischen Fähigkeiten verfügt, die er sich in einem wissenschaftlichen Studium aneignet". Da der Aufbaustudiengang Wirtschaftsrecht in Jena diese Aspekte besonders berücksichtigt, erwartet Prof. Bayer für die Absolventen sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Kontakt:
Prof. Dr. Walter Bayer
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Jena
Carl-Zeiß-Str. 3
07743 Jena
Tel.: 03641/942140
Fax: 03641/942142


Friedrich-Schiller-Universität
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Axel Burchardt M. A.
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641/931041
Fax: 03641/931042
e-mail: hab@sokrates.verwaltung.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Jena richtet Aufbaustudiengang Wirtschaftsrecht ein

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43435/">Uni Jena richtet Aufbaustudiengang Wirtschaftsrecht ein </a>