Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Verdienste um die Krebsforschung

07.08.1998 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

Prof. Dr. Manfred Schwab vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg ist der diesjährige Preisträger des Gerhard-Domagk-Preises für klinische und experimentelle Krebsforschung. Die Preisverleihung erfolgt am 20. Oktober 1998 um 11 Uhr im Rahmen einer Vortragsveranstaltung des Gerhard-Domagk-Instituts für Pathologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Der Heidelberger Wissenschaftler erhält die renommierte Auszeichnung für eine experimentelle Arbeit über Onkogene und Tumorsuppressorgene. Der Gerhard-Domag-Preis ist mit 20.000 Mark dotiert. Darüber hinaus erhält der Preisträger eine Goldmedaille mit dem Bild Gerhard Domagks. Die nach dem Nobelpreisträger für Medizin des Jahres 1939 und ehemaligen Hochschullehrer für Pathologie der Universität Münster benannte Auszeichnung wird von der "Stiftung "Krebsforschung Prof. Dr. Gerhard Domagk" bei der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Universität und der Firma Bayer AG getragen und wird alle zwei Jahre verliehen.
uniprotokolle > Nachrichten > Verdienste um die Krebsforschung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43563/">Verdienste um die Krebsforschung </a>