Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Erstmalig in Deutschland: Studiengang Internationale Beziehungen

14.08.1998 - (idw) Technische Universität Dresden

Mit Beginn des Wintersemesters 1998/99 wird an der Technischen Universität Dresden (TUD) erstmalig in Deutschland ein Studiengang "Internationale Beziehungen/International Relations" angeboten. Dieser Studiengang reiht sich in ein Maßnahmebündel ein, mit der die TU Dresden ihre internationale Ausrichtung verstärkt ("TUD-International").
Das besondere Profil des Studiengangs wird geprägt durch:
- eine Ausbildung interdisziplinären Zuschnitts mit Ausbildungsanteilen aus den Fächern Internationale Wirtschaft, Internationales Recht, Internationale Beziehungen und Geschichte;
- die wahlweise Schwerpunktbildung in den Bereichen Internationale Wirtschaft oder Internationales Recht;
- ein obligatorisches Auslandssemester sowie die Integration einer intensiven Sprachausbildung in das Curriculum;
- studienbegleitende Praktika in Industrie, Wirtschaft und internationalen Organisationen; studienbegleitende Prüfungen; die Vergabe der international kompatiblen Abschlüsse Bachelor (nach 6 Semestern) und Master (nach 8 Semestern).
Das Angebot wendet sich an Interessenten, die in einem Berufsfeld mit internationalem Bezug tätig werden wollen und eine praxisorientierte Ausbildung auf hohem akademischen Niveau anstreben. Die TU Dresden reagiert damit auf den im Zuge von Internationalisierung und Globalisierung ständig ansteigenden Bedarf nach international qualifiziertem Personal in Handel, Industrie, Banken und in multinationalen Organisationen.
Um die Qualität der Ausbildung zu sichern, wird die Anzahl der Studierenden zunächst auf 30 pro Jahr begrenzt. Bewerbungen für das Studienjahr 1998/99 sind bis zum 15.09.1998 an das Immatrikulationsamt der Technischen Universität Dresden, Mommsenstraße 13, 01062 Dresden unter dem Stichwort "Internationale Beziehungen" zu richten.
Der Bewerbung sind beizufügen: Abiturzeugnis, Fremdsprachennachweise, tabellarischer Lebenslauf, kurze Darstellung (2-3 Seiten) der Motive für die Bewerbung, einschlägige Vorkenntnisse und Interessen.
Weitere Informationen:
Lehrstuhl für Internationale Politik, Prof. Dr. Monika Medick-Krakau
Technische Universität Dresden
01062 Dresden
e-mail: medick@rcs.urz.tu-dresden.de, http://www.tu-dresden.de/phfipo/intpol/start.html.

uniprotokolle > Nachrichten > Erstmalig in Deutschland: Studiengang Internationale Beziehungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43615/">Erstmalig in Deutschland: Studiengang Internationale Beziehungen </a>