Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 12. August 2020 

Tschechisch in Prag - für alle Studierenden in Niedersachsen

19.08.1998 - (idw) Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven

Ein absolutes Novum in ihrer Ausbildung bietet jetzt die FH Oldenburg in Sachen Sprachenlernen: Zum ersten Mal wird nicht ein Sprachdozent der Tschechischen Technischen Universität für einen Lehrauftrag an die FH kommen, sondern die Studierenden werden an einem zweiwöchigen Intensivsprachkurs in Prag teilnehmen. "Eine fremde Sprache ist besonders gut in einem fremden Land zu erlernen", sagt Prof. Dr. Thomas Weßels, der diesen Kurs in Prag organisiert und führt die höhere Effizienz des Lernens als Pluspunkt für einen Sprachkurs vor Ort an. Dieses Prinzip haben sich bereits viele professionelle Anbieter von Sprachkursen zu eigen gemacht. In der Hochschulausbildung dominiere allerdings leider viel zu häufig das System "Lernen zu Hause, anwenden vor Ort", betont Weßels.

Der Kurs findet vom 7.-18. September statt und wendet sich insbesondere an Anfänger oder an Studierenden mit geringen Vorkenntnissen, die beabsichtigen, einen Studienaufenthalt in der Tschechischen Republik durchzuführen. Da der Intensivkurs mit finanzieller Unterstützung des Landes Niedersachasen durchgeführt wird, steht er Studierenden aller niedersächsischer Hochschulen ohne Teilnahmegebühren offen.
uniprotokolle > Nachrichten > Tschechisch in Prag - für alle Studierenden in Niedersachsen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43824/">Tschechisch in Prag - für alle Studierenden in Niedersachsen </a>