Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Entwicklung von Finanzsystemen statt Kreditverteilung

11.09.1998 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Zweite internationale Tagung zur Entwicklungsfinanzierung an der Goethe-Universität

FRANKFURT. Vom 21. bis 25. September veranstaltet die Goethe-Universität gemeinsam mit der Ohio State University und mit Unterstützung der drei auf dem Gebiet der Entwicklungsfinanzierung führenden Beratungsunternehmen Development Alternatives Inc. (DAI), Bannock Consulting Ltd. und der Internationale Projekt Consult GmbH (IPC) das "Second Annual Seminar on New Development Finance". Der Titel der Tagung ist Programm: Kennzeichnend für die als "New Development Finance" bezeichnete Richtung ist die Auffassung, daß die Entwicklung von Finanzsystemen wichtiger ist als die Finanzierung von Entwicklungsprojekten. Wenn sich die Lebensbedingungen von Klein- und Kleinstproduzenten, Händlern und Bauern in Entwicklungs- und Transformationsländern nachhaltig verbessern sollen, brauchen sie einen besseren Zugang zu Krediten und Sparmöglichkeiten, und dafür müssen - auch mit internationaler Hilfe - finanziell stabile und dauerhaft sozial ausgerichtete lokale Finanzinstitutionen entstehen.

Das Seminar wird am Montag (21. September) von Professor
Reinhard H. Schmidt von Frankfurter Institut für Betriebswirtschafts-lehre eröffnet, der die Tagung zusammen mit Professor Claudio
González-Vega, dem Direktor der Rural Finance Group der Ohio State University, vorbereitet hat. Danach werden in mehr als 30 Vorträgen, zwei Podiumsdiskussionen und zahlreichen Arbeitsgruppen Einzelthemen behandelt. Sie reichen von den Auswirkungen der Asienkrise auf "Microfinance" in Thailand, Korea und Indonesien über Fragen der Rechtsform und Unternehmensverfassung von "popular banks" bis zur Bedeutung von Finanzinnovationen für deren Stabilität.
In drei Workshops, die sich an die Tagung anschließen und die von den Beratungsunternehmen ausgerichtet werden, geht es am 26. September um praktische Fragen der Organisationsentwicklung, des EDV-Einsatzes und der Kredittechnik in unterschiedlichen sozialen Umfeldern.

Der Kreis der etwa 300 Teilnehmer umfaßt Repräsentanten der meisten großen nationalen und internationalen Entwicklunghilfeorganisationen wie der Frankfurter Kreditanstalt für Wiederaufbau, der Weltbank und der Osteuropa-Bank in London, von Nicht-Regierungsorganisationen und von zahlreichen Finanzinstitutionen und Finanzierungsprojekten in den Entwicklungs- und Transformationsländern sowie Wissenschaftler aus dem In- und Ausland.

Die Tagung in englischer Sprache findet in den Hörsälen I und II der Goethe-Universität, Hörsaalgebäude Mertonstraße, statt.

Pressekonferenz: Dienstag, 22. September, 14.30 Uhr in Raum 308B, Hauptgebäude (Mertonstraße). Veranstalter der Pressekonferenz ist Prof. Dr. Reinhard H. Schmidt.

Nähere Informationen: Prof. Dr. Reinhard H. Schmidt, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Telefon: 069/798-28270, Fax: 069/798-28272, E-Mail: rschmidt@wiwi.uni-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Entwicklung von Finanzsystemen statt Kreditverteilung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43992/">Entwicklung von Finanzsystemen statt Kreditverteilung </a>