Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

RUB-Rechenschaftsbericht des Rektorats 1997 veröffentlicht

14.09.1998 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Themen wie 'neue Kontrakte', Planungssicherheit, aber auch der Studentenprotest sowie die neuen Initiativen in der RUB sind Thema im Rechenschaftsbericht des Rektorats der RUB für das Jahr 1997, der in diesen Tagen von der Pressestelle herausgegeben wurde.

Bochum, 14.09.1998
Nr. 189

"Wir brauchen neue Kontrakte"
Zahlen, Fakten, statistisches Material
RUB-Rechenschaftsbericht des Rektorats 1997 veröffentlicht


"Wir brauchen einen neuen Kontrakt, der die magische Spanne eines Haushaltsjahres überdauert und Anreiz dafür bietet, unter engem finanziellen Rahmen Phantasie und Kreativität nicht nur in Lehre und Forschung, sondern auch in der Mittelverwendung zu entwickeln." Themen wie 'neue Kontrakte', Planungssicherheit, aber auch der Studentenprotest sowie die neuen Initiativen in der RUB sind Thema im Rechenschaftsbericht des Rektorats der RUB für das Jahr 1997, der in diesen Tagen von der Pressestelle herausgegeben wurde. Dieser Rechenschaftsbericht ist gleichzeitig eine Bilanz der vierjährigen Amtszeit des Rektorats von Prof. Dr. Manfred Bormann, die im Januar 1998 endete.

Hochschulen brauchen Planungssicherheit ...

"Ein solcher neuer Kontrakt sollte für die Universität existenzsichernd sein, die politisch erklärten Absichten einer Deregulierung ernst nehmen (und nicht mit immer neuen Regelwerken konterkarieren), die Kooperation der Partner vor allem auf dem Feld einer zumindest regional wirksamen Koordinierung der Hochschulentwicklung gewährleisten, und schließlich die Vertrauensbasis zwischen Staat und Hochschulen als Voraussetzung für einen gemeinsamen Aufbruch wieder herstellen. Es muß möglich sein, das berechtigte und notwendige Maß an staatlicher Kontrolle und Steuerung im Hochschulbereich so zu gestalten und zu exekutieren, daß nicht immer wieder unvertretbar große Potentiale von Wissenschaftlern und Mitarbeitern in den Hochschulen im unfruchtbaren Kleinkrieg um neue Regelungswerke gebunden und damit vergeudet werden."

... oder kapituliert die Politik?

In seinem Rechenschaftsbericht spart das Rektorat nicht mit Kritik an der Politik und ihr öffentliches Zerreden von Bildung: "Wie in Deutschland über Bildung und speziell Hochschulbildung gedacht und argumentiert wird, ist entlarvend. Da verkürzt sich Studienreform auf Studienzeitverkürzung, da versteigt sich ein Bundespräsident in die unselige Diffamierung der Studienzeit als gestohlene Lebenszeit, da kapituliert der Staat vor den Erfordernissen einer kalkulierbaren materiellen Gewährleistung des Wissenschaftssystems und gibt diese Niederlage als segensreiche Öffnung seiner Hochschulen zum Markt hin aus. Da veröden wissenschaftliche Kommunikation und wissenschaftlicher Wettbewerb zu nichtssagenden Größen eines betrieblichen Rechnungswesens."

Wer mitreden will, braucht Fakten

Obwohl die RUB mit schwierigen Rahmenbedingungen auskommen mußte, die nicht zuletzt auch die Studierenden zu Protesten bewegt haben, und trotz großer Hindernisse hat die Bochumer Universität es immer wieder verstanden, aus eigener Kraft Zukunftsperspektiven zu entwickeln und Neues zu beginnen, so zuletzt mit der Gründung einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft. Welche Ziele die RUB in den letzten Jahren erfolgreich verfolgt hat, welche Mittel ihr zur Verfügung standen, welche Initiativen begonnen bzw. fortgesetzt wurden, ist ebenso Inhalt des nun veröffentlichten Berichts wie das umfangreiche Datenmaterial, das Auskunft gibt über die Entwicklung der Studierenden, Personalstruktur, Haushaltsentwicklung, Drittmittel, etc.

Ein Exemplar des Rechenschaftsberichts senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.

uniprotokolle > Nachrichten > RUB-Rechenschaftsbericht des Rektorats 1997 veröffentlicht

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44026/">RUB-Rechenschaftsbericht des Rektorats 1997 veröffentlicht </a>