Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

BMBF-Hochschulmarketing: Pilotprojekt über 250.000,- DM an 6 Fachhochschulen vergeben

18.09.1998 - (idw) Fachhochschule Esslingen, Hochschule für Technik

1. Pilotprojekt über 250.000,- DM an
Fachhochschulen Esslingen, Aachen, Bremen, Dresden, Pforzheim und Regensburg übergeben:
"Erstellung eines Auslandsmarketing-Konzeptes für Fachhochschulen mit Präsentation in Indien"

1. Pilotprojekt über 250.000,- DM an Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Technik und 5 weitere Hochschulen vergeben
Erstellung eines Auslandsmarketing-Konzeptes für Fachhochschulen mit Präsentation in Indien


Übergabe des Zuwendungsbescheides
Der Parl. Staatssekretär beim Bundeskanzler und Regierungssprecher Otto Hauser MdB übergab am 17.09.1998 in einer Pressekonferenz in Esslingen den Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) in Höhe von 250.000,- DM an den Rektor der Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Technik (FHTE), Prof. Dr.-Ing. Jürgen van der List.

Die zunehmende Internationalisierung sowohl in der Wirtschaft als auch in den Hochschulen einerseits und die praxisorientierten Studienmodelle der Fachhochschulen Deutschlands als besonders geeignete Ausbildungsform gerade für Entwicklungs- und Schwellenländer andererseits haben die an dem Pilotprojekt beteiligten 6 Fachhochschulen motiviert, für das bis heute in der Welt zu wenig bekannte Fachhochschulsystem ein Auslands-Marketingkonzept zu entwickeln, welches zuerst in Indien präsentiert wird, einem für Deutschland bedeutendem Partnerland.

Beispielhafte Partnerschaft
Nachdem im Vorfeld des Antrages Gespräche mit der deutschen Botschaft in Indien und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Außenstelle Delhi, erfolgt sind, erkannte die FHTE als pro-jektleitende Hochschule, daß für dieses Projekt weitere Hochschulen gewonnen werden müssen, um die umfangreichen, praxisbezogenen Studienmöglichkeiten an Fachhochschulen bei einer Präsentation abzudecken. Die Fachhochschulen Aachen, Bremen, Dresden, Esslingen, Pforzheim und Regensburg haben sich zu einer Partnerschaft zusammengefunden, die in der deutschen Hochschullandschaft bisher einmalig ist: Von Norden bis zum Süden, vom Westen bis zum Osten der Bundesrepublik sind diese Hochschulen bereit, personelle und finanzielle Kapazitäten in dieses Projekt stellvertretend für alle Fachhochschulen einzubringen.

Kooperation mit der Industrie
Neben dem hohen finanziellen Engagement des BMBF und den Leistungen der Partnerhochschulen wurde von Beginn an die Industrie miteinbezogen. Gespräche mit der Daimler-Benz AG, der Robert Bosch GmbH, der Siemens AG und der Festo AG haben gezeigt, daß die Industrie das Vorhaben der Hochschulen sehr begrüßt und in besonderem Maße unterstützt. Dipl.-Psych. Christian Gerloff (Daimler-Benz AG) sprach stellvertretend für die Industrie von einer hervorragenden Idee der Hochschulen, gera-de in Entwicklungs- und Schwellenländern vor Ort die potentiellen Studieninteressenten, die dortigen Hochschulprofessoren, staatliche Stellen, Wirtschaftsverbände und die ortsansässige Industrie gezielt über die praxisorientierten Studienmöglichkeiten an deutschen Fachhochschulen zu informieren. Die deutsche Industrie benötigt in ihren Auslandsniederlassungen in hohem Masse hochqualifizerte, praxi-sorientierte einheimische Absolventen mit der anerkannt hervorragenden Ausbildung deutscher Fach-hochschulen. Die beteiligten Fachhochschulen werden nun weitere Firmenpartner akquirieren und ga-rantieren so die am Bedarf der Wirtschaft orientierte Umsetzung des Projektes.

Projektziele
· Darstellung der anwendungsbezogenen Ausbildung an Fachhochschulen mit modernsten Medien
· Schaffung verstärkter Anreize für ein Studium in Deutschland
· Ausbau der Beziehungen zwischen Fachhochschulen und ausländischen Hochschulen
· Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft
· Erweiterung der Zusammenarbeit für den wissenschaftlich-technischen Austausch
· Pilotprojekt für weitere Länder in Südostasien und Lateinamerika

Über Studienmodelle informieren
Durch das Hochschulrahmengesetz sind nun weitere Voraussetzungen für international anerkannte Ab-schlüsse an Fachhochschulen gegeben. So sollen neben den zum Teil bereits realisierten Aufbaustudiengängen mit dem Abschlußgrad Master auch grundständige Studiengänge mit Bachelor-Abschluß realisiert werden. Aber auch die Möglichkeit, Studienabschnitte kombiniert mit Praktika in deutschen Unter-nehmen absolvieren zu können, sind für ausländische Studierende sehr interessant, so Prof. Dr.-Ing. Lothar Issler, der Projektleiter aus der Esslinger Ingenieurschmiede, ein Experte mit 20 Jahren Erfahrung in Sachen internationaler Kooperationen und Austauschprogramme.

Maßnahmen zur Umsetzung
· Informationsbeschaffung und Erstellung der Präsentationsmedien (Internet, CD-ROM, Broschüren, ...)
· Verhandlungen mit Institutionen vor Ort
· Präsentation in ausgewählten Hochschulstandorten eines Landes
· Evaluierung des Projektes
· Laufzeit: Oktober 1998 bis Juni 2000

Just in Time
Die Bundesregierung und das BMBF hinken der Entwicklung nicht hinterher, sondern befinden sich mit der Förderung dieses Pilotprojektes "just in time". Dieses Konzept ermöglicht den deutschen Fachhochschulen, nicht den Anschluß an das erfolgreiche Auslandsmarketing von Hochschulen aus den USA, Großbritannien oder anderer wichtiger Industrienationen zu verlieren. Die mit der Umsetzung dieses Projektes betrauten 6 Hochschulen garantieren zusammen für eine professionelle Vermarktung des erfolgreichen Fachhochschulsystems.
Der Dank gebührt dem BMBF für seine ungewöhnlich hohe Unterstützung des für das deutsche Hochschulsystem neuartigen und sehr bedeutenden Pilotprojektes. Frau Dr. Galler als Vertreterin des BMBF-Referates "Internationale Hochschulbeziehungen" unterstrich die herausragende Rolle dieses Projektes ausdrücklich und wies auf den Pilotcharakter hin.

Mit ein Wegbereiter des Pilotprojektes ist Dr. Stassen vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der die Außenstelle in Neu Delhi geleitet hat und nun in der Grundsatzabteilung für die Ausrichtung des DAAD mitverantwortlich ist. Er hat sich in hohem Maße für die Interessen der Fachhochschulen eingesetzt und sie in den entsprechenden Gremien vertreten.

Projektleitung
Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Technik (FHTE)
Prof. Dr.-Ing. Lothar Issler
Kanalstrasse 33, 73728 Esslingen
Tel.: 0711/397-3302, Fax: 0711/397-3007, email: Lothar.Issler@fht-esslingen.de

Koordination: FHTE, Dipl.-Ing. Carsten Holzapfel
Tel.: 0711/397-3008, Fax: 0711/397-3018, email: Carsten.Holzapfel@fht-esslingen.de

Projektpartner
Fachhochschule Aachen, Abteilung Jülich
Dr.-Ing. B. Kraus
Ginsterweg 1, 52428 Jülich
Tel.: 02461/99-3113, Fax: 02461/99-3189, email: kraus@fh-aachen.de

Hochschule Bremen
Prof. Dr. H. G. Jansen
Neustadtswall 30, 28199 Bremen
Tel.: 0421/5905-173, Fax: 0421/5905-174

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Prof. Dr.-Ing. K.-E. Krüger
Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden
Tel.: 0351/462-3383, Fax: 0351/462-2193, email: krueger@et.htw-dresden.de

Fachhochschule Pforzheim - Hochschule für Gestaltung, Technik und Wirtschaft
Prof. Dr. Regina Moczadlo

Tiefenbronner Str. 65, 75175 Pforzheim
Tel.: 07231/28-6595, Fax: 07231/28-6666, email: mocz@fh-pforzheim.de

Fachhochschule Regensburg
Präsident Prof. Dr.-Ing. Erich Kohnhäuser
Prüfeninger Str. 58, 93849 Regensburg
Tel.: 0941/943-1000, Fax: 0941/943-1422, email: erich.kohnhaeuser@fh-regensburg.de


Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD
Grundsatzabteilung, Dr. Manfred Stassen
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
Tel.: 0228/882-0, Fax: 0228/882-446

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie
Referat 317 (Internationale Hochschulbeziehungen), Frau Dr. Galler
Heinemannstraße 2, 53175 Bonn
Tel.: 0228/57-0, Fax: 0228/57-3604
uniprotokolle > Nachrichten > BMBF-Hochschulmarketing: Pilotprojekt über 250.000,- DM an 6 Fachhochschulen vergeben

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44119/">BMBF-Hochschulmarketing: Pilotprojekt über 250.000,- DM an 6 Fachhochschulen vergeben </a>