Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. Februar 2020 

Zahl der Gäste der Universität Dortmund übersteigt alle Erwartungen

11.12.1998 - (idw) Universität Dortmund

Die Universität Dortmund muß den Festakt zu 30. Jahrestag ihrer Eröffnung vom Dortmunder Rathaus in das eigene Audimax auf dem Campus Nord verlegen. Der Grund: Die Zahl der Gäste, die ihr Erscheinen zur Jahresfeier zugesagt haben, übersteigt alle Erwartungen.

Die 30jährige Universität und die 40 Jahre alte Gesellschaft ihrer Freunde hatten sich sehr gefreut, der Jahresfeier im Rathaus einen besonders festlichen Rahmen geben zu können. Die Zahl der angemeldeten Besucher übersteigt aber schon jetzt bei weitem das Fassungsvermögen der Bürgerhalle. Die Universität lädt deshalb nun in ihrem eigenen größten Hörsaal, das Audimax, auf dem Campus Nord ein. Es bietet mehr als 700 Personen Platz. Bei einem noch größeren Andrang von Festgästen läßt sich die Feier in einen weiteren Hörsaal übertragen.

Der ursprünglich im Rathaus vorgesehene Empfang durch Oberbürgermeister Günther Samtlebe findet nun am 16. Dezember um 18:30 Uhr in der Mensa auf dem Campus Nord statt. Eine Stunde später beginnt im gegenüberliegenden Audimax die Jahresfeier.

Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Albert Klein ist besonders erfreut, daß Dr. h.c. Wolfgang Clement, der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, die Festansprache zum "30. Geburtstag" der Universität halten wird: "Zeitenwende - Zur Rolle von Bildung und Wissenschaft für die Zukunft unseres Landes".

Die Festveranstaltung ist auch Anlaß für Akademische Auszeichnungen und Ehrungen sowie für die Verleihung der Ehrendoktorwürde an den Staatsminister a.D. Professor Dr. Paul Mikat.
uniprotokolle > Nachrichten > Zahl der Gäste der Universität Dortmund übersteigt alle Erwartungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46190/">Zahl der Gäste der Universität Dortmund übersteigt alle Erwartungen </a>