Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Hohe Auszeichnung an Frankfurter Philosophen

16.11.1998 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Alfred Schmidt erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande

FRANKFURT. Der Philosoph Prof. Dr. Alfred Schmidt wird mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Er erhält dieses für sein philosophisches Werk, in dem er gezeigt hat, inwiefern auch heute noch an wesentlichen Zielen der Aufklärung festzuhalten ist; sowie für seine Leistungen in der Erwachsenenbildung durch seine vielseitige Tätigkeit für verschiedene Akademien - als Referent, Tagungsleiter oder als Präsident. Stadtrat Dr. Bernhard Nordhoff überreicht das Bundesverdienstkreuz an Prof. Schmidt am Dienstag, dem 17. November um 11 Uhr im Limpurgsaal des Römers.
Alfred Schmidt wurde am 19. Mai 1931 in Berlin geboren. Er besuchte das Jakob-Grimm-Gymnasium in Rothenburg an der Fulda und studierte in Frankfurt am Main von 1952 bis 1960 Geschichte, englische und klassische Philologie sowie Soziologie und Philosophie. Von 1956 an war Alfred Schmidt bereits als Lehrbeauftragter bei Theodor W. Adorno am Philosophischen Seminar tätig, wo er 1960 promoviert wurde. In den Jahren 1964 bis 1972 machte er sich zunächst an der Volkshochschule in der Erwachsenenbildung und später durch seine kenntnisreichen und stilistisch ausgefeilten Kollegs als Lehrbeauftragter der Frankfurter Akademie der Arbeit einen Namen. 1972 übernahm er die Professur für Philosophie und Soziologie von Max Horkheimer an der Goethe-Universität.
Seit mehr als 25 Jahren lehrt Alfred Schmidt Philosophie mit einem kaum vergleichbaren Reichtum historischer wie auch sachlicher Fragestellungen. Seine Expertise prägt und profiliert auch den zentralen Beitrag der Goethe-Universität zum Goethe-Jubiläum 1999: Vom 7. bis 9. Mai 1999 steht bei der Veranstaltung "Durchgeistete Natur. Ihre Präsenz in Dichtung, Wissenschaft und Philosophie Goethes" der Dichter als Naturforscher im Mittelpunkt. Alfred Schmidt wird die Veranstaltung mit dem Festvortrag "Die Natur im Dichten und Denken Goethes" eröffnen.
1989 wurde Alfred Schmidt die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt verliehen. Volker Hauff, der damalige Oberbürgermeister, würdigte in seiner Laudatio Schmidt als einen "der großen Denker unserer Stadt". Dem "einstigen Schüler von Max Horkheimer und Theodor W. Adornos [ist es] ... maßgeblich zu verdanken, daß die von den beiden begründete Tradition der berühmten Frankfurter Schule bewahrt und mit zeitgerechter Akzentgebung weitergeführt wird". Das wissenschaftliche Werk von Alfred Schmidt habe "weit über den Hochschulraum hinaus prägende Wirkung in allen gesellschaftlichen Bereichen". Im April kommenden Jahres wird Professor Alfred Schmidt emeritiert.

uniprotokolle > Nachrichten > Hohe Auszeichnung an Frankfurter Philosophen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46220/">Hohe Auszeichnung an Frankfurter Philosophen </a>