Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. April 2020 

RUB-Klinikum 1. Laserzentrum in NRW eröffnet

18.12.1998 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Ministerin Birgit Fischer (NRW-Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit) eröffnete heute, Freitag, 18. Dezember 1998, in der Dermatologischen Klinik im St. Josef Hospital Bochum (Direktor: Prof. Dr. Peter Altmeyer) das Zentrum für Lasermedizin-NRW - ZELM. Es ist das erste Laserzentrum in NRW in einem öffentlich-rechtlich geförderten Krankenhaus.

Bochum, 18.12.1998
Nr. 281


Hautkrebs heilen - Tatoos tilgen
High-Tech- der neuesten Generation
RUB-Klinikum 1. Laserzentrum in NRW eröffnet


Ob es darum geht, Hautkrebs zu behandeln, zerstörte Gefäße zu eliminieren, Tatoos wieder zu tilgen, Warzen zu entfernen, dem Damenbart den Garaus zu machen: Immer wieder greifen Dermatologen auf Lasergeräte zurück. Auf diesen wachsenden Bedarf reagierte nun das Klinikum der RUB: Ministerin Birgit Fischer (NRW-Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit) eröffnete heute, Freitag, 18. Dezember 1998, in der Dermatologischen Klinik im St. Josef Hospital Bochum (Direktor: Prof. Dr. Peter Altmeyer) das Zentrum für Lasermedizin-NRW - ZELM. Es ist das erste Laserzentrum in NRW in einem öffentlich-rechtlich geförderten Krankenhaus.

"Gute technische Ausstattung"

Ministerin Fischer verwies in ihrer Ansprache darauf, daß die Bochumer derma-tologische Klinik sich zu "einer der bekanntesten und größten Abteilungen in Deutschland entwickelt" habe. Sie betonte, daß die Lasermedizin eine "besonders hautfreundliche und schonende Behandlung" ermögliche und lobte die "gute technische Ausstattung" des Bochumer Zentrums für Lasermedizin.

Von Akne bis Warzen

ZELM wurde mit allen derzeit verfügbaren Lasertypen ausgestattet: Dazu gehören CO2-Laser etwa für die Faltenglättung, die Behandlung von Narben, Warzen oder Knollennasen, Versa-Laser und ARGON-Laser, mit denen u.a. Feuermale, Besenreiser und verschiedene Arten von Pigmentfehlern behandelt werden können, Erbium-Laser z.B. für die Entfernung von Aknenarben, Warzen, Hautverdickun-gen und zum Verblenden bei Hauttransplantationen sowie der LightSheer für Enthaarungen.

Bessere Erfolge bei niedrigeren Kosten

Das NRW-Gesundheitsministerium förderte die Einrichtung von ZELM mit rund 1,5 Mio. DM, weitere 1,5 Mio. steuerte der Krankenhausträger dazu. Das Wort LASER steht für "Light Amplification Stimulated Emission Radiation", also einem sehr energiereichen Licht von definierter Farbe. Der Vorteil der Lasertherapie insbesondere kommt dem Patienten zugute: Mit Lasern werden Therapien möglich, die vor wenigen Monaten noch nicht vorhanden waren. Bessere Erfolge, schnellere Heilung, schmerzärmere Behandlung und niedrigere Behandlungskosten sind die zentralen Vorteile.

Weitere Informationen

Dr. Klaus Hoffmann, ZELM -Klinikum der RUB, Dermatologische Klinik im St. Josef Hospital Bochum, Gudrunstraße 56, 44791 Bochum, Tel. 0234/5091, Fax: 0234/509-3409
uniprotokolle > Nachrichten > RUB-Klinikum 1. Laserzentrum in NRW eröffnet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46421/">RUB-Klinikum 1. Laserzentrum in NRW eröffnet </a>