Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 31. März 2020 

Gyn-Pschyrembel aus Gryps

09.02.1999 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Die Greifswalder Frauenärzte Thomas Römer und Wolfgang Straube schrieben ein Wörterbuch neu


Im Januar 1999 ist das "Pschyrembel Wörterbuch der Gynäkologie", 2. Auflage, bei Walter de Gruyter in Berlin erschienen. Geschrieben und zusammengestellt ist es (unter hilfreicher Mitwirkung von Assistenzarzt Detlef Arndt) von Priv.-Doz. Dr. Thomas Römer (der gerade einen Ruf nach Köln erhielt) und Prof. Dr. Wolfgang Straube, dem Direktor der Greifswalder Uni-Frauenklinik. Der Band enthält von A wie Abbruchblutung bis Z wie zweieiige Zwillinge 4200 Stichworte, alle auf dem neuesten Stand knapp und modern beschrieben, dazu reich bebildert.

Dieser Pschyrembel löst die erste, inzwischen elf Jahre alte Auflage ab und ist auf dem deutschsprechenden Buchmarkt konkurrenzlos: für das Fach Gynäkologie-Geburtshilfe gibt es nur dieses handliche Wörterbuch. Den Titel des Buchs ziert übrigens eine Frauenfigur, die vor der Klinik am Berliner Friedrichshain steht, an der Pschyrembel wirkte (und schrieb), dessen "Klinisches Wörterbuch" allen medizinisch Interessierten als "der" Pschyrembel bekannt ist (zur Zeit in der 258. Auflage auf dem Markt).

Daß gerade die beiden Greifswalder Gynäkologen den Auftrag des Verlages erhielten, zeigt ihre hohe Wertschätzung und den Stand ihres wissenschaftlichen Könnens. Und der Auftrag knüpft an ihre eigene Tradition, gute Bücher zu machen, an: im September 1998 erschienen sie zusammen mit Prof. Dr. Günter Köhler und dem Osnabrücker Gynäkologen Dr. Klaus Brunnert, der eine Zeit lang in Greifswald operierte, als Autoren im "Therapeutischen Wörterbuch" bei Walter de Gruyter. Hier werden Therapien für häufige Erkrankungen nach dem modernsten Stand des Wissens ausführlich dargestellt. Auch Prof. Dr. Michael Robert Gaab, Chef der Neurochirurgie, schrieb für diesen voluminösen Band. Vor drei Jahren gaben Thomas Römer und Wolfgang bei dem Berliner Verlag die Bücher "Hysteroskopischer Wegweiser für Gynäkologen" und "Operative Hysteroskopie" heraus.

Wer sich mit Frauenheilkunde beschäftigt, wird also mit Sicherheit ein Buch aus Greifswald auf dem Schreibtisch stehen haben.

Informationen kommen gerne zu Ihnen von
Prof. Dr. Wolfgang Straube
Direktor der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Wollweber-Str. 1
17487 Greifswald
Tel. 03834-86-6500
Fax 03834-86-6501
e-mail: straubew@rz.uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Gyn-Pschyrembel aus Gryps

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/47300/">Gyn-Pschyrembel aus Gryps </a>