Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Maschinenbauer setzen auf Qualität und Schnelligkeit

18.02.1999 - (idw) Universität Dortmund

Die Effektivität und Effizienz erhöhen, Kosten senken und die Qualität steigern - das sind heute die wichtigsten Ziele vieler Unternehmen. Unter diesem Aspekt findet am 25./26. Februar 1999 in Dortmund zum zweiten Mal eine Tagung mit dem Titel "3D-Erfahrungsforum Werkzeug- und Formenbau".

Experten aus der Praxis werden über ihre Erfahrungen mit modernen Technologien, wie z. B. Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, Rapid Prototyping, Rapid Tooling usw. berichten. In weiteren Themenblöcken wird der Stand der Technik bei Maschinen, Komponenten und Werkzeugen, aber auch zum informationstechnischen Umfeld dargestellt. Eine begleitende Ausstellung und praxisrelevante Vorführungen ergänzen die Tagung.

Das "3D" im Tagungstitel steht für die Zusammenarbeit von Einrichtungen in Darmstadt, Dortmund und Dresden: Veranstalter sind das Institut für Produktionstechnik und Spanende Werkzeugmaschinen der TH Darmstadt, das Institut für Spanende Fertigung der Universität Dortmund und die Gesellschaft zur Schnellen Fertigung von Modellen mbH, Dresden. Die Tagungsleitung hat Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Klaus Weinert.

Kontakt für weitere Informationen und Anmeldung:
Institut für Spanende Fertigung der Universität Dortmund,
Ruf: 0231-755-2784, Fax: 0231-755-5141,
E-mail: tagung@isf.mb.uni-dortmund.de
Internet: http://www-isf.maschinenbau.uni-dortmund.de/tagung
uniprotokolle > Nachrichten > Maschinenbauer setzen auf Qualität und Schnelligkeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/47482/">Maschinenbauer setzen auf Qualität und Schnelligkeit </a>