Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Gesellschaft der Freunde und Förderer der Magdeburger Uni - Ein starker Verein

24.02.1999 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg fördert die Kontakte der jungen Alma mater zu Wirtschaft und zu Politik und leistet einen wichtigen Beitrag zu ihrer Praxisorientierung und Internationalisierung in Lehre und Forschung. Sie verleiht u. a. Preise für studentische Arbeiten und Forschungen, unterstützt den Austausch von Wissenschaftlern und fördert ausländische Studierende und Promovenden.

Am Montag, dem 01. März 1999, 11.00 Uhr, überreicht die Schatzmeisterin der Gesellschaft und Direktorin der Commerzbank Magdeburg, Birgit Greger, im Namen der Commerz-Bankstiftung einen Scheck in Höhe von 10.000 DM an den Vorsitzenden der Gesellschaft, Dipl.-Hdl., Dipl.-Kfm. Ernst-Dieter Mehrtens. Die Übergabe erfolgt in Anwesenheit des Rektors, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, Rektoratsgebäude/Universitätscampus (Gebäude 04), Zi. 101.

Ein Beispiel der unmittelbaren Unterstützung der Freundesgesellschaft für einen ausländischen Doktoranden war im vergangenem Jahr ein Reisekostenzuschuß für Dipl.-Soz. Pascoal Muibo aus Mocambique, um dessen Flug nach Maputo zu finanzieren. Er arbeitet derzeit an seiner Promotion im Soziologieinstitut der Uni Magdeburg. Die wissenschaftliche Arbeitsmethode der Feldforschung, soziokulturelle Lebensverhältnisse verschiedener sozialer Gruppen innerhalb der alltäglichen vertrauten Umwelt zu untersuchen, ist für seine Doktorarbeit und für das universitäre Forschungsprojekt Transformationsprozesse, in das er eingebunden ist, besonders bedeutsam. Und so absolvierte er 1998 einen viermonatigen Forschungsaufenthalt in Mocambique. Pascoal Muibo wird bei der Scheckübergabe anwesend sein und über seine wissenschaftlichen Studien berichten.

Muibo studierte an der Leipziger Universität Soziologie und erhielt 1997 ein Stipendium aus dem Graduiertenförderungsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt. In seiner Doktorarbeit untersucht der 28jährige Promovend Privatisierungsprozesse in der mosambiquanischen Gesellschaft unter den Aspekten der spezifisch familiären und kulturellen Situation des westafrikanischen Staates. Vor Ort analysierte er Existenzgründungen aus privatrechtlicher und staatlicher Sicht und untersuchte auch die in den Wurzeln alter familiärer Traditionsbande liegenden Verpflichtungen, die sich für einen jungen erfolgreichen Unternehmer ergeben. Neben Gesprächen in Ministerien kontaktierte Muibo junge Existenzgründer, wie beispielsweise Handwerker und landwirtschaftliche Unternehmer, die als Ein-Mannbetrieb arbeiten oder mehrere Familienmitglieder beschäftigen. In Fragebögen fanden seine Interviews und Analysen ihren Niederschlag. Besondere Unterstützung wurde ihm bei seinen Recherchen von der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit und der Friedrich-Ebert-Stiftung in Maputo zuteil.

Pascoal Muibo will seine Doktorarbeit im September 1999 verteidigen und danach in seine Heimat zurückkehren.


An die Damen und Herren
von Presse, Funk und Fernsehen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie sind ganz herzlich zur Scheckübergabe am Montag, dem 01. März 1999, 11.00 Uhr, Rektoratsgebäude/Universitätscampus, eingeladen und haben gleichzeitig Gelegenheit, mit Pascoal Muibo zu sprechen. Über Ihre Berichterstattung in Ihren Medien würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Waltraud Rieß
Pressereferentin
uniprotokolle > Nachrichten > Gesellschaft der Freunde und Förderer der Magdeburger Uni - Ein starker Verein

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/47604/">Gesellschaft der Freunde und Förderer der Magdeburger Uni - Ein starker Verein </a>