Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Sieger bei der Bundesrunde der 38. Mathematik-Olympiade

06.05.1999 - (idw) Universität Rostock

Am Mittwoch, dem 5. Mai 1999, ging in Rostock die Bundesrunde der 38. Mathematik-Olympiade zu Ende. Nachdem 175 Schüler aus allen 16 Bundesländern in zwei Klausuren ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt hatten, wurden in den Jahrgangsstufen 8,9,10,11 und 12/13 die Besten ermittelt. Erste Preise erhielten Ralph Banisch (Aken), Peter Eberhard (Zittau), Fabian Müller (Berlin), Thomas Jäger (Fulda), Lars Pätzold (Cottbus), Rudolf Polzer (Seligenstadt), Philipp Schapotschnikov (Stuttgart), Daniel Herden (Essen) und Julian Arndts (Berlin).
Aus der Mannschaft von Mecklenburg-Vorpommern waren Jörg Sonnenberger (Rostock) mit einem zweiten Preis, Holger Freitag (Demmin), Hagen Radtke (Rostock) sowie Andreas Köhler (Rostock) mit einem dritten Preis und Hannes Klein (Schwerin) mit einer Anerkennung besonders erfolgreich. Viel Spaß hatten die Schüler an einem abwechslungsreichen Nachmittags-Programm sowie an Auftritten der Gruppe "Irish Coffee", dem Kabarettisten Olaf Böhme und einem Filmbeitrag, der während der Wettbewerbstage von "Media-dok" gedreht und bei der Siegerehrung im Filmpalast "CineStar" gezeigt wurde. Weitere Informationen sind über Internet zu erhalten: http://www.math.uni-rostock.de/38MO.


Autor: Prof. Dr. Konrad Engel
uniprotokolle > Nachrichten > Sieger bei der Bundesrunde der 38. Mathematik-Olympiade

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49244/">Sieger bei der Bundesrunde der 38. Mathematik-Olympiade </a>