Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Richtfest auf dem Campus Berlin-Buch

06.05.1999 - (idw) Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

Abschluß der Rohbauarbeiten für den Neubau des Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP)

Das Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) feiert am 7. Mai 1999 auf dem Campus Berlin-Buch in Anwesenheit zahlreicher Gäste das Richtfest für seinen Institutsneubau. Die Rohbauarbeiten des neuen Gebäudes werden damit dem Zeitplan entsprechend abgeschlossen. Parallel konnte bereits mit den Arbeiten an Fassade und Dach sowie dem Ausbau der Technikzentrale begonnen werden. Der Umzug in das neue Gebäude ist für den Sommer 2000 geplant.


Das neue Institutsgebäude des FMP umfaßt eine Nutzfläche von 4774 m², davon sind 3481 m² als Laborfläche und 1251 m² für Büroräume vorgesehen. Damit bietet der Neubau Platz für etwa 180 Mitarbeiter. Die Kosten in Höhe von ca. 50 Millionen DM (brutto) werden jeweils zur Hälfte vom Land Berlin (Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur) und dem Bund (Bundesministerium für Bildung und Forschung) getragen. Der Institutsneubau ermöglicht die Zusammenführung der bislang noch auf drei Standorte (Berlin-Friedrichsfelde, Berlin-Steglitz, Berlin-Buch) verteilten Abteilungen. Das auf interdisziplinärer Bearbeitung molekularpharmakologischer Fragestellungen basierende Forschungskonzept des FMP kann damit in vorbildlicher Weise durch den täglichen direkten Kontakt der Wissenschaftler miteinander verwirklicht werden.


Das FMP versteht sich als Mittler zwischen der oft zellbiologisch orientierten pharmakologischen Forschung in den Universitäten und der auf die Wirkstoffsuche angelegten Forschung in der pharmazeutischen Industrie. Die größte pharmakologische Einrichtung Deutschlands führt auf bundesweit einzigartige Weise strukturelle und funktionelle Gesichtspunkte der molekularen Pharmakologie zusammen. Bereits jetzt ist das FMP durch vielfältige wissenschaftliche Kooperationen mit dem Campus Berlin-Buch, insbesondere mit dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), verbunden. Die bestehenden Beziehungen, sowohl zum MDC, als auch zu den auf dem Campus ansässigen Kliniken und Firmen sollen nach dem Umzug des FMP noch vertieft werden.


Weitere Informationen erhalten Sie von der Pressestelle des Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP):

Dr. Patricia Béziat
Alfred-Kowalke-Str. 4, 10315 Berlin
Telefon: 030 / 51 551 - 418
Telefax: 030 / 51 551 - 291
e-mail: beziat@fmp-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Richtfest auf dem Campus Berlin-Buch

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49267/">Richtfest auf dem Campus Berlin-Buch </a>