Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Computeranwendungen im Bauingenieurwesen

07.05.1999 - (idw) Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

"Computeranwendungen im Bauingenieurwesen"

Neuer Teleteaching- und Simulationsraum
an der TU Braunschweig
Einladung zum Pressegespräch

Am Dienstag, 18. Mai 1999, gibt es für das neu gegründete Institut für ComputerAnwendungen im Bauingenieurwesen (CAB) der Technischen Universität Braunschweig gleich zwei gute Gründe für eine Feier: Die Einweihung des hochmodernen Teleteaching- und Simulationsraumes und die Antrittsvorlesung des Institutsleiters Prof. Rainer Helmig.

In der Ausbildung der Bauingenieure und -ingenieurinnen geht es zum einen um die Berechnung komplexer physikalischer Prozesse mit Hilfe des Computers. Was geschieht, wenn beispielsweise Schadstoffe aus einer Deponie entweichen und in Boden und Grundwasser einzudringen drohen? Der Computer zeigt es im Modell. Ein anderer wesentlicher Bestandteil des Studiums ist das Arbeiten in Teams, wobei ebenfalls Computer als Informations- und Telekommunikationsmittel eine wesentliche Rolle spielen. Die Studierenden können in dem neuen Teleteaching- und Simulationsraum nicht nur digitales Lehrmaterial nutzen oder verschiedene Simulationsprogramme erproben, sondern beispielsweise per Videokonferenz mit Kommilitonen und Kommilitoninnen aus anderen Fachbereichen (und anderen Ländern) gemeinsam Aufgaben lösen.

Ermöglicht wurde der neue Raum im 17. Stock des TU-Hochhauses am Okerufer durch die Unterstützung der Firma Hewlett Packard (HP), die dem Institut Rechner mit einem Marktwert von 200.000 Mark und weitere Rechner als Dauerleihgabe finanziert hat, sowie mit Mitteln der TU Braunschweig in Höhe von 250.000 Mark.

Am Beispiel der Simulation von Strömungs-, Transport- und Reaktionsprozessen im Wasserkreislauf erläutert Prof. Rainer Helmig in seiner Antrittsvorlesung konkrete Anwendungsmöglichkeiten für Computer im Bauingenieurwesen. Einweihung und Antrittsvorlesung sind eingebettet in das Kolloquium "Computeranwendungen im Bauingenieurwesen".


Einladung zum Pressegespräch

"Computeranwendungen im Bauingenieurwesen"

Prof. Rainer Helmig, Leiter des CAB, Prof. Bernd Rebe, Präsident der TU Braunschweig, und Georg Goßmann, Vertriebsleiter Forschung, Fa. Hewlett Packard (HP) beantworten Ihre Fragen. Praktische Anwendungsbeispiele werden direkt an den Rechnern demonstriert.

Am Dienstag, 18. Mai 1999, um 10.30 Uhr,
im neuen Teleteaching- und Simulationsraum,
TU-Gebäude Pockelsstraße 3 (Okerufer), 17. Obergeschoß,
38106 Braunschweig.

Antrittsvorlesung
"Computeranwendungen im Bauingenieurwesen
am Beispiel der Hydrosystemmodellierung"
von Prof. Rainer Helmig

um 11.30 Uhr
in der Aula der TU Braunschweig,
Pockelsstraße 11, 3. Obergeschoß.

Im Anschluß an die Antrittsvorlesung findet ein Empfang statt.
Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich dazu und zum Besuch des Kolloquiums (14.00 Uhr bis 17.45 Uhr) eingeladen.

Nähere Auskünfte zum Programm erteilt Dr. Reinhard Hinkelmann,
Tel. 0531/391-7592.
Wir bitten um kurze Rückmeldung unter dieser Nummer oder unter
Tel. 0531/391-4122 (Dr. Elisabeth Hoffmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit).
uniprotokolle > Nachrichten > Computeranwendungen im Bauingenieurwesen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49278/">Computeranwendungen im Bauingenieurwesen </a>