Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Applied Computing - Mit Master zur Karriere

11.05.1999 - (idw) Fachhochschule Nordostniedersachsen

Nach ihrem Wirtschaftsinformatik-Studium hatte Cornelia Pahnke die Nase vom Studieren noch lange nicht voll. Aus dem Gefühl heraus, "noch nicht alles zu wissen, was es auf dem Informatik-Sektor zu wissen gibt", entschied sich die inzwischen 34jährige zu einem Aufbaustudium und steht mittlerweile kurz vor der Promotion.
Diese Chance eröffnete ihr der Fachbereich Wirtschaft an der Fachhochschule Nordostniedersachsen mit seinem Aufbaustudiengang Applied Computing, das den Absolventinnen und Absolventen einen international anerkannten Master-Abschluß mit der Option auf die Doktorwürde bietet. Cornelia Pahnke ist eine der ersten, die auf diesem Wege promovieren. Als Frau ist sie in diesem Fachgebiet ziemlich allein auf weiter Flur. Sie habe persönlich und fachlich großen Nutzen aus dem Studium gezogen, da sie internationale und multikulturelle Erfahrungen sammeln konnte.
Nicht nur weibliche, auch deutsche Studierende sind im drei Semester umfassenden Studiengang Applied Computing selten. Während AC bei Studierwilligen aus der Bundesrepublik noch als Geheimtip gilt - nur drei Deutsche schrieben sich im Sommersemester 99 ein -, ist das Fach bei ausländischen Komilitonen äußerst beliebt. Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat es bereits weltweit bekannt gemacht.
Auf diesem Weg kam auch der Jordanier Mousa Hammad in die Salzstadt. Er schreibt gerade an seiner Master-Arbeit und hat das Studium bereits zum größten Teil hinter sich. Der Lehrplan sei mit Fächern wie Design und Programmierung, Datenbankensysteme und künstliche Intelligenz auf die Marktbedürfnisse abgestimmt und bereite sowohl theoretisch als auch praktisch optimal auf das Berufsleben vor.
Für Zweitsemester André Rölke zählen noch andere Vorteile: ACler werden auch fit in Fremdsprachen; ein Auslandssemester in den USA oder Großbritannien ist Pflicht. Der Wirtschaftsinformatiker aus Rheine sitzt bereits auf gepackten Koffern: Bald geht es los in Richtung Houston, Texas. André ist der erste, der seine Zeit im Ausland im Rahmen der noch frischen Kooperation an der dortigen Universität verbringt; seine Komilitonen haben sich für die Universität im britischen Wolverhampton entschieden. Für André ist das "High-Tech-Land USA" so reizvoll, weil "ich neugierig auf technisch Neues bin. Und die Vereinigten Staaten sind auf dem Gebiet ganz vorn".
Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.
Kontakt: Fachhochschule Nordostniedersachsen, Fachbereich Wirtschaft, Studiengang Applied Computing, Volgershall 1, 21339 Lüneburg, Tel. 04131/677-196, e-mail: inge-otromke@fbw.fh-lueneburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Applied Computing - Mit Master zur Karriere

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49369/">Applied Computing - Mit Master zur Karriere </a>