Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Tagung:Demokratie leben lernen

11.05.1999 - (idw) Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Vom 28.5. - 29.5.1999
veranstalten die Hessische Landeszentrale für politische Bildung und die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung im Dominikanerkloster/Frankfurt eine wissenschaftliche Tagung mit dem Titel:"Demokratie leben lernen".

Selbständig-Werden; autonom handeln können, sozial verantwortlich sein, konfliktfähig Interessengegensätze aushandeln und Kompromisse eingehen können - dies sind Schlagworte, die Ziele des Hineinwachsens in politische Verantwortung beschreiben. Wie aber entwickeln sich diese Fähigkeiten und was muß bei den heutigen Lebensverhältnissen in den verschiedenen gesellschaftlichen Sozialisationsfeldern Familie, Kindergarten und Schule getan werden, um diese Entwicklung gezielt im Hinblick auf demokratisches Verhalten zu unterstützen und zu fördern?
Im Rahmen der Tagung sollen Anregungen in Form von zwei Vorträgen gegeben werden:
- die menschliche Entwicklung im Hinblick auf das Hineinwachsen in soziale Verantwortung und die ,inneren" Voraussetzungen;
- die ,Demokratiekompetenz" und die zu ihrer aktiven Teilhabe notwendigen Fähigkeiten und Handlungsvoraussetzungen;
In einem zweiten Teil der Tagung soll detailliert erarbeitet werden, welche konkreten Möglichkeiten und Grenzen pädagogischer Förderung in Familie, Kindergarten und Schule bestehen. Dazu werden drei entsprechende Arbeitsgruppen mit Impulsreferaten eingeleitet:

Freitag, den 28.5.1999

14.00 Eröffnung der Tagung und Einführung in das Tagungsthema (Dr. Jörg Rappl)
14.15 Prof. Dr. Christian Büttner/Dr. Änne Ostermann: Basisqualifikationen für demokratisches Verhalten: Voraussetzungen und Entwicklung, anschließend Diskussion
15.15 Kaffeepause
15.45 Dr. Jörg Rappl: Lernen durch Teil-Haben - Zur kognitiven und kommunikativen Entwicklung von Demokratiekompetenz
17.15 Bildung der Arbeitsgruppen


Samstag, den 29.5.1999

9.30 Beginn der Arbeitsgruppen
· Demokratie in der Familie - geht das? (Peter Loewy, Frankfurt)
· Von der Betreuung zur Selbständigkeit: Demokratische Erziehung im Kindergarten (Mara Dittmann, Darmstadt)
· Schule als Lernort für demokratisches Verhalten? (Eberhard Schubert, Dreieich)
11.00 Kaffeepause
11.30 Fortsetzung der Arbeitsgruppen
13.00 Mittagessen
14.00 Austausch der Arbeitsgruppenergebnisse
15.00 Prof. Bernhard Meyer (Darmstadt): Politische Partizipation von Kindern - Erfahrungen und Analysen

Anmeldung bei: Frau Pahl, c/o HLZ, Rheinbahnstr. 2, 65185, Wiesbaden, T. 0611-9919724
uniprotokolle > Nachrichten > Tagung:Demokratie leben lernen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49379/">Tagung:Demokratie leben lernen </a>