Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Praxisbezogene Juristen für die Wirtschaft

11.05.1999 - (idw) Fachhochschule Nürtingen

- Neuer Studiengang Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Nürtingen - Start zum Wintersemester - Anmeldeschluß 15. Juli -

NÜRTINGEN/GEISLINGEN. (schm) Ein neuer Studiengang Wirtschaftsrecht wird ab dem Wintersemester 1999/2000 am Standort Geislingen der Fachhochschule Nürtingen angeboten. Der neue Studiengang soll als Alternative zum Universitätsstudium eine praktisch orientierte akademische Ausbildung anbieten. Nach nur acht Semestern Studium erhalten die Absolventen den Abschluss als "Diplom-Rechtsökonom (FH)" und "Diplom-Rechtsökonomin (FH)". Sie bekommen so die Chance, Führungspositionen in Unternehmen zu besetzen. Mit ihrer juristischen Qualifikation können die Nürtinger Absolventen Probleme der Unternehmen mit juristischem und betriebswirtschaftlichem Handwerkszeug lösen.

Die Fachhochschule Nürtingen wird dem Studiengang ein klares Profil geben. Es geht nicht darum, daß die Absolventen umfassende juristische Gutachten schreiben. Die Diplom-Rechtsökonomen der Fachhochschule Nürtingen haben vielmehr als "Jurist in der Wirtschaft" Kenntnis von betriebswirtschaftlichen Denk- und Argumentationsweisen. Diese Mischqualifikation in Verbindung mit den vielgefragten Schlüsselqualifikationen, macht die Absolventen zu begehrten Kandidaten für Managementaufgaben. Die Absolventen können in Unternehmen der Industrie und des Handels, in Banken und Versicherungen, im Steuer- und Prüfungswesen eingesetzt werden. Projektstudien und Umfragen in über 400 Unternehmen, Unternehmensverbänden, berufsständischen Vereinigungen und bei Kammern haben den Verantwortlichen der Fachhochschule Nürtingen gezeigt, daß sich Unternehmen juristische Vorkenntnisse nach einer bestimmten Gewichtung wünschen:

90% Vertragsrecht und Vertragsgestaltung
80% Gesellschafts- und Unternehmensrecht
75% Arbeitsrecht
68% Wettbewerbs- und Kartellrecht
68% Betriebsverfassungsrecht und
57% Steuerrecht

Aus diesem Grund wurde für den Studiengang Wirtschaftsrecht eine konsequente praxisorientierte Struktur entwickelt. Zum einen sind in das Studium zwei praktische Studiensemester integriert. Zum anderen wird in einem Studienschwerpunkt die intensive vertragsrechtliche Ausbildung im Wirtschaftsprivatrecht gewährleistet.

Ein weiterer Schwerpunkt vermittelt die betriebswirtschaftlichen Grundlagen, bevor im späteren Verlauf des Studiums spezifisches Rechtswissen und spezifische Betriebswirtschaft vertieft wird. Das Verhältnis wird dabei bei ca. 2/3 Rechtswissenschaft und 1/3 BWL liegen.

Neben kurzen Studienzeiten bietet die Fachhochschule Nürtingen Arbeit in kleinen Gruppen (Projekte, Übungen), die Wahl einer Wirtschaftsfremdsprache, eine klare internationale Ausrichtung und einen handfesten Praxisbezug. Neben der reinen fachlichen Lehre spielen in dem Lehrkonzept eine Reihe von Schlüsselqualifikationen eine wichtige Rolle: Arbeitstechniken und Rhetorik, Teamfähigkeit, Fremdsprachen, Soziologie und Ethik. Die Lehre der EDV-Anwendung und Medientechnik sind selbstverständlich.

Der Bewerberschluß für das Wintersemester 1999/2000 ist der 15. Juli 1999. Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es bei der Fachhochschule Nürtingen, Studentensekretariat, Postfach 1349, 72622 Nürtingen. Tel.: 07022/201-347 bzw. 07331/22-481oder per Fax 07022/201-303 und auch via email: info@fh-nuertingen.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Praxisbezogene Juristen für die Wirtschaft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49401/">Praxisbezogene Juristen für die Wirtschaft </a>