Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. August 2020 

Weltweit erste Dreifach-Transplantation von Herz, Leber und Niere

14.05.1999 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

(pug) Im Klinikum der Georg-August-Universität wurde am Mittwoch, 12.5.1999, erstmals eine kombinierte Herz-, Leber- und Nierentransplantation bei einem Patienten durchgeführt. Der 50jährige, aus Nordhausen Stammende litt seit vielen Jahren an einer eisenstoffwechselstörung (Hämochromatose), die hier in Göttingen gentechnologisch diagnostiziert worden war. Diese Erkrankung führt zu erheblichen Eisenablagerungen in verschiedenen Organen, die dadurch zerstört werden. So kam es zu einer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse mit Diabetes mellitus, Lebercirrhose und chronischem Nierenversagen sowie Insuffizienz des Herzens. Der Patient war vor der Operation elf Monate durchgehend in stationärer Behandlung in den Abteilungen Gastorenterologie und Endokrinologie (Leiter Prof. Dr. Giuliano Ramadori) sowie Nephrologie und Rheumatologie (Leiter Prof. Dr. Gerhard Anton Müller) des Klinikums.

Der komplizierte Eingriff wurde unter Leitung von Prof. Dr. Burckhardt Ringe (Klinik für Transplantationschirurgie) und Oberarzt Dr. Mersa Mohammed Baryalei (Abt. Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie) gemeinsam mit Ärzten und Schwestern beider Abteilungen durchgeführt. Die Leitung der Narkose hatte Frau Prof. Dr. Heidrun Stephan. In der insgesamt 13stündigen

Operation wurde zuerst das Herz, dann die Leber und später die Niere von einem an einer Hirnblutung verstorbenen 31jährigen Spender transplantiert, der über Eurotransplant vermittelt worden war. Alle drei Organe haben sofort ihre Funktion aufgenommen, dem Patienten geht es inzwischen mehr als 24 Stunden nach dem Eingriff den geschilderten Umständen entsprechend gut.

Neben der rechtzeitigen Verfügbarkeit geeigneter Spenderorgane sind bei einer derartig komplexen Transplantation völlig verschiedener Organsysteme genaue Planung, reibungsloser Ablauf, gute interdisziplinäre Zusammenarbeit und möglichst komplikationsfreie Durchfüh-rung der einzelnen Schritte entscheidend. Das erst kürzlich im Klinikum der Georg-August-Universität gegründete "Göttinger Transplantationszentrum" soll dazu beitragen, auch hierfür zukünftig die Voraussetzungen weiter zu verbessern und die Transplantationstätigkeit in Göttingen zu steigern.

Nach Kenntnis der beteiligten Mediziner ist diese Dreifach-Transplantation die weltweit erste, die bei einer derartigen Erkrankung bei einem Menschen durchgeführt wurde.

Nähere Informationen:
Prof. Dr. B. Ringe, Tel. 0551/39-2411 (nur am 14.5.), danach Prof. Dr. G.A. Müller 0551/39-6331; Dr. M. Baryalei, Tel. 0551/39-8391 bzw. Sekret. Abt. Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Tel. 0551/39-6001/-8732
uniprotokolle > Nachrichten > Weltweit erste Dreifach-Transplantation von Herz, Leber und Niere

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49472/">Weltweit erste Dreifach-Transplantation von Herz, Leber und Niere </a>