Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 6. August 2020 

Einladung zu Rheuma-Pressekonferenzen

08.08.2002 - (idw) Deutsches Rheuma-Forschungszentrum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
anlässlich des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie vom 18. bis 21. September 2002 in Berlin möchten wir Sie herzlich zu einer Vorab-Pressekonferenz am Donnerstag, den 12. September und zwei kongressbegleitenden Pressekonferenzen am Donnerstag, den 19. und Freitag, den 20. September jeweils von 12 bis 13 Uhr einladen. Das vollständige Kongressprogramm finden Sie im Internet unter http://www.dgrh.de. Weitere Infos unter http://www.rheumanet.org

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Julia Rautenstrauch
Tina Staehr

Pressekonferenzen DGRh-Kongress Berlin:

Vorab-Pressekonferenz für die Berliner Medien:

Donnerstag, 12. September 2002, 12-13 Uhr
Seminarraum 3, Medizinische Kliniken, Sauerbruchweg 3, Campus Charité-Mitte
(Eingang zum Campus von der Schumannstr. aus), 10117 Berlin

Prof. Dr. Gerd-Rüdiger Burmester,
Universitätsklinikum Charité, Berlin:

Rheumatologie 2002: Was gibt es Neues?

PD Dr. Thomas Dörner
Universitätsklinikum Charité, Berlin:

31. DGRh-Kongress: Daten und Fakten

Prof. Dr. Jochen Sieper,
Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Berlin:

Highlights der Rheumatologie in Berlin

Professor Dr. med. Wolfgang Keitel
Vogelsang-Gommern:

75 Jahre Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie: Wurzeln in Berlin!

Moderation: Tina Staehr, Stuttgart


Pressekonferenzen während des Kongresses:

Donnerstag, 19. September 2002, 12-13 Uhr
Hotel Estrel, Sonnenallee 225, 12057 Berlin, Raum Nizza:

Prof. Dr. Peter Lipsky
National Institutes of Health, Rockville Pike, Bethesda, USA:

Vererbung und Immunsystem bei rheumatischen Erkrankungen

Prof. Dr. Joachim R. Kalden
Universität Erlangen-Nürnberg:

Neue Therapien für Rheumakranke

Prof. Dr. Wolfgang L. Gross
Medizinischen Universitätsklinik Lübeck/Bad Bramstedt:

Meilenstein für die Behandlung lebensbedrohlicher Vaskulitiden

Prof. Dr. Andreas Radbruch
Deutsches Rheuma-Forschungszentrum, Berlin:

Fortschritte, die aus der Grundlagenforschung kommen

Moderation: Prof. Dr. Gerd-Rüdiger Burmester, Präsident DGRh,Direktor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie, Universitätsklinikum Charité, Berlin


Freitag, 20. September 2002, 12-13 Uhr
Hotel Estrel, Sonnenallee 225, 12057 Berlin, Raum Nizza:

PD Dr. Angela Zink
Deutsches Rheuma-Forschungszentrum, Berlin:

Aktuelle Daten zur Versorgung von Rheumapatienten

Petra Pieper
Rheumapatientin, Berlin:

Versorgungslage aus Patientensicht

Prof. Dr. Wilfried Jäckel
Hochrhein-Institut Bad Säckingen und Universitätsklinikum Freiburg:

Ambulant oder stationär: Trends in der Rehabilitation

Prof. Dr. Wilfried Mau
Medizinische Hochschule Hannover:

Physikalische Therapie: Verfügbarkeit und Stellenwert

Moderation: Prof. Dr. Henning Zeidler, Sprecher Kompetenznetz Rheuma, Direktor der Abteilung Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover


Rückantwort:

Per Fax: 0711 7657 507
oder eMail: rautenstrauch@t-online.de

Ja, ich nehme teil

an der Vorab-Pressekonferenz am 12.09.02 O

an der Pressekonferenz am 19.09.02 O

an der Pressekonferenz am 20.09.02 O


Nein, ich nehme nicht teil O

Bitte schicken Sie mir die Presseunterlagen zu O
per Post O

per eMail O


Absender (bitte deutlich schreiben):

Vor- und Zuname

Redaktion
Straße
Ort
Telefon
Telefax
eMail


- Pressestelle -

Dr. med. Julia Rautenstrauch, Hermann-Hesse-Str. 4, 88427 Bad Schussenried
Tel.: 07583 3818, Fax: 07583 4440,
rautenstrauch@t-online.de

Tina Staehr, Jahnstr. 35, 70597 Stuttgart
Tel.: 0711 7653 222, Fax: 0711 7657 507, christinastaehr@aol.com
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zu Rheuma-Pressekonferenzen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/4974/">Einladung zu Rheuma-Pressekonferenzen </a>