Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 5. August 2020 

Dr.-Ing. habil. Hatto Jacobi zum apl. Professor ernannt

18.06.1999 - (idw) Technische Universität Clausthal


Professor Dr. Ing. Peter Dietz, Rektor der TU Clausthal ,(links), ernannte Dr.-Ing. habil. Hatto Jacobi zum apl. Professor Der Rektor der TU Clausthal, Professor Dr.-Ing. Peter Dietz, verlieh am 18. Juni 1999 Dr.-Ing. habil. Hatto Jacobi den akademischen Titel Außerplanmäßiger Professor.
Damit werden die großen Verdienste von Dr.-Ing. habil. Jacobi in der Ausbildung der Studenten im Fachbereich Physik, Metallurgie und Werkstoffwissenschaften gewürdigt. "Die TU Clausthal freut sich, Sie nun noch näher an die Universität gebunden zu haben", sagte der Rektor, Professor Dr.-Ing. Peter Dietz.

Professor Jacobi ist Metallurge und erwarb die Venia legendi 1991 an der TU Clausthal. Seither ist er als Privatdozent in den laufenden Lehrbetrieb einbezogen. Seine Vorlesungen befassen sich u.a. mit Verfahren der Raffinationstechnik. In den letzten beiden Jahren legte Professor Jacobi seinen Schwerpunkt auf werkstoffkundliche Aspekte der Stahltechnik. Dabei steht das Überschneidungsfeld zwischen metallurgischer Prozeßtechnik und den Anforderungen an die Stahlqualität im Vordergrund der Lehrveranstaltungen von Professor Dr.-Ing. Jacobi. Dieses Gebiet ist von besonderer Bedeutung für die heutige Entwicklung neuer Stahlsorten mit hohem Anforderungsprofil hinsichtlich ihrer Verarbeitung und ihrer mechanischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften.

Sein wissenschaftlicher Werdegang führte Professor Jacobi zunächst an das Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart. Dort befaßte er sich mit der Metallphysik und insbesondere der Optik intermetallischer Phasen. Am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf standen Gefügeentwicklung und Seigerungsphänomene bei der Erstarrung von Stahlschmelzen im Vordergrund seiner Forschungsarbeiten. 1976 wechselte Professor Jacobi in die Stahlindustrie an das Mannesmann Forschungsinstitut in Duisburg. Seine heutigen Forschungsgebiete konzentrieren sich auf die großen Themenkomplexe der Wechselwirkung zwischen Anlagenkonfiguration, Prozeßtechnik und Stahlqualität, die quantitative Metallographie und die Werkstoffkunde der Stähle. Professor Jacobi genießt aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistungen hohes Ansehen im In- und Ausland.
uniprotokolle > Nachrichten > Dr.-Ing. habil. Hatto Jacobi zum apl. Professor ernannt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/50405/">Dr.-Ing. habil. Hatto Jacobi zum apl. Professor ernannt </a>