Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 6. Juni 2020 

MHH sucht Mütter

23.06.1999 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

MEDIZINISCHE HOCHSCHULE HANNOVER
Pressestelle
Leitung: Christa Möller · Christian Jung · Karola Neubert

Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Telefon: (0511) 532 - 6771/6772
6773/6774
Telefax: (0511) 532 - 3852
E-mail: pressestelle@mh-hannover.de

22. Juni 1999

Pressemitteilung

Mit der Bitte um Veröffentlichung

MHH sucht Mütter

Mütter von Kindern im Kleinkind- und Vorschulalter leiden nicht selten unter Erschöpfung und psychosomatischen Erkrankungen: Angststörungen, Depressionen, Magenbeschwerden und Herzflattern sind nur einige der Symptome, die bei ihnen auftreten. Eine stationäre Therapie scheitert oft daran, dass sich viele Betroffene nicht für Wochen von ihren kleinen Kindern trennen können. Die Folge: Die Krankheit verschlimmert sich und ist im Endeffekt schwieriger zu behandeln. Seit August vergangenen Jahres nun bietet die Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) eine spezielle ambulante Behandlung für solche psychosomatisch erkrankten Mütter.

Die ambulante Gruppentherapie ist auf die Vormittagsstunden, montags bis donnerstags, beschränkt und erstreckt sich zunächst über acht Wochen. Anschließend erfolgt eine neunmonatige Nachbehandlung in Form von wöchentlichen Gruppensitzungen. Eine Betreuung der Kinder muss von den Müttern selbst organisiert werden.


Wer Interesse an dem Angebot hat, sollte sich in der Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie der MHH melden unter Telefon (0511) 532-3662 oder -6569.
uniprotokolle > Nachrichten > MHH sucht Mütter

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/50472/">MHH sucht Mütter </a>