Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. Mai 2020 

Umweltkennzahlen - mit grünen Zahlen zu schwarzen Zahlen

19.10.1999 - (idw) Institut für ökologische Wirtschaftsforschung gGmbH

Die Publikation "Umweltmanagement mit Kennzahlen" stellt die Ergebnisse eines IÖW-Forschungsprojektes zu Umweltkennzahlensystemen dar und soll Unternehmen beim Ausbau des betrieblichen Umweltmanagementsystems unterstützen.

Wie kommt es, daß die Produktion eines hansgrohe-Duschkopfs im Sommer mehr Energie verschlingt als im Winter?
Ist es für den Textilmietdienst Bardusch wirtschaftlich und ökologisch vertretbar, auch entlegene Kunden zu betreuen?
Antworten auf diese Fragen geben Umweltkennzahlen.

Was sind Umweltkennzahlen?
Umweltkennzahlen geben Aufschluß über umweltrelevante Betriebsgrößen (z.B. Verbräuche, Emissionen, Abwasser). Sie zeigen auf, ob das Umweltmanagementsystem funktionsfähig ist und inwieweit Umweltziele im Unternehmen erreicht werden.
"Obwohl Kennzahlen in der Umweltkommunikation von Unternehmen bereits häufig verwendet werden, um deren Erfolge im Umweltschutz zu illustrieren und Ziele abzuleiten, haben sie als internes Managementinstrument noch eine viel zu geringe Bedeutung. Dabei sind sie ein sehr praktikables Instrument, um den "kontinuierlichen Verbesserungsprozeß" anzustoßen - wie er von Unternehmen, die nach der EG-Öko-Audit-Verordnung validiert sind, erwartet wird." so Heinz Kottmann, Mitautor des jüngst beim Vahlen Verlag erschienenen Fachbuches "Umweltmanagement mit Kennzahlen".

Das Buch "Umweltmanagement mit Kennzahlen"
Die Publikation ist das Ergebnis eines Pilotprojektes zur Erprobung von Umweltkennzahlensystemen, welches das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung im Auftrag der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Würtemberg (LfU) durchgeführt hat. Die Veröffentlichung gibt Aufschluß
- über die Bedeutung von Umweltkennzahlen im internationalen Vergleich,
- wie Umweltkennzahlensysteme unter Berücksichtigung der betriebspezifischen Erfordernisse der Pilotunternehmen (Druckerei-, Dienstleistungsbranche und Sanitärwarenhersteller) entwickelt und eingeführt wurden,
- wie Unternehmen vorgehen können, um selbst Kennzahlensysteme für das Umweltmanagement zu entwickeln und einzuführen.
Aus der Praxis gewonnen - für die Praxis geschrieben soll das Buch Unternehmen beim Ausbau des betrieblichen Umweltmanagementsystems unterstützen. Eine sinnvolle Ergänzung bildet eine Reihe von EDV-Tools zur Einführung, Auswertung und Dokumentation von Kennzahlen, die im Rahmen des Pilotprojektes erarbeitet wurden. Die Excel-Vorlagen und Power-Point-Präsentationen stehen auf der homepage der LfU (www.uvm.baden-wuerttemberg.de/lfu/abt2/oaudit) zum Download bereit. Über Ihre Rezension des Buches freuen wir uns sehr!

Vollständiger Titel:
Heinz Kottmann, Thomas Loew, Jens Clausen
"Umweltmanagement mit Kennzahlen" 212 S. DM 48,-
ISBN 3 8006 2424 9

Rezensionsexemplare:
Hermann Schenk, Verlag Vahlen
Postf. 40 03 40, 80703 München, Tel.: 089-38189-0, Fax: -398
uniprotokolle > Nachrichten > Umweltkennzahlen - mit grünen Zahlen zu schwarzen Zahlen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53080/">Umweltkennzahlen - mit grünen Zahlen zu schwarzen Zahlen </a>