Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Ringvorlesung: Medizin und Kommunikation

28.10.1999 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Jena. Krankheit gehört zu den Themen, bei denen jeder mitreden kann. Nicht nur, weil man selbst seine Erfahrungen als Patient hat - Kommunikation über Medizin findet auch öffentlich in vielfältigster Form statt. Der Mediziner Dr. Udo Markert und der Medienwissenschaftler Dr. Matthias Kohring haben für ihre Ringvorlesung "Medizin & Kommunikation" daher z.B. den Produzenten der Ärzteserie "In aller Freundschaft", den Redakteur vom ARD-Ratgeber Gesundheit oder die PR-Chefin des Pharmakonzerns Glaxo Wellcome eingeladen. Weitere Gäste sind sind u. a. die Deutsche Krebshilfe, die AOK und eine Agentur für Medizinwerbung.

Deutlich wird so zum einen, wie facettenreich die öffentliche Kommunikation über Medizin ist. Zum anderen erfahren die Studierenden aus Medizin und Medienwissenschaft etwas über mögliche Berufsfelder, die bisweilen auch abwärts der traditionellen Pfade liegen.

Die öffentliche Veranstaltung findet statt jeden Donnerstag um 19 Uhr in der Carl-Zeiss-Straße 3, Hörsaal 7 (2. Etage). Am vierten November spricht der Arzt Dr. Andreas Machnik über Arzt-Patienten-Kommunikation.


Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften
Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung
Dr. phil. Matthias Kohring
Tel.: 03641/944936, Fax 944932
E-Mail: Matthias.Kohring@uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ringvorlesung: Medizin und Kommunikation

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53437/">Ringvorlesung: Medizin und Kommunikation </a>