Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Podiumsdiskussion an der BTU Cottbus

29.10.1999 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Minister Hackel und Minister Reiche nehmen im Rahmen des brandenburgischen Tags der Wissenschaft und Forschung am 3.11.1999 an der BTU Cottbus an der Podiumsdiskussion teil.

Presseinformation
100/99
29. Oktober 1999


Podiumsdiskussion mit Minister Hackel und Reiche
am 3. 11. an der BTU
Fortbildung und Einladung an alle Lehrer

Gleich zwei Minister nehmen im Rahmen des brandenburgischen Tags der Wissen-schaft und Forschung am 3. November an der BTU Cottbus an der Podiumsdiskus-sion "Neue Wege in der Bildung, an Schulen und Hochschulen" als Sprecher teil. Damit unterstreichen Minister Dr. Wolfgang Hackel (Kultur und Wissenschaft) und Steffen Reiche (Bildung, Jugend und Sport) die Bedeutung, die sie der Ausbildung, den Hochschulen und Forschungseinrichtungen beimessen. Auch der Präsident der Industrie und Handelskammer (IHK) in Cottbus, Jürgen Kothe, ist Teilnehmer auf dem Podium und wird aus seiner Sicht die Erwartungen der Wirtschaft an eine zeit-gemäße Ausbildung formulieren. Weitere Teilnehmer der Podiumsdiskussion, die vom Präsidenten der BTU, Prof. Ernst Sigmund moderiert wird, sind: der Rektor der Fachhochschle Potsdam, Prof. Dr. Helmut Knüppel, Prof. Dr. Bärbel Kirsch, Univer-sität Potsdam sowie Prof. Dr. Christian Bart, Direktor des Deutschen Instituts für Er-nährungsforschung. Nach kurzen Statements der Podiumsteilnehmer sollen in der Diskussion mit dem Publikum Fragen diskutiert werden, wie z.B. die Reformen in der Schulausbildung, die Umgestaltung der universitären Ausbildung hin zu stärker inter-disziplinär angelegten Studiengängen, die Aufgabenteilung zwischen Fachhoch-schulen und Universitäten sowie Fragen einer besseren Vorbereitung auf Studium und Beruf.
Der Tag der Wissenschaft und Forschung ist als Fortbildung für alle Lehrer geneh-migt, so dass diese zusammen mit ihren Schülern das Angebot wahrnehmen können und sich - vielleicht auch unter dem Aspekt der Neubestzung der Ministerien nach den letzten Landtagswahlen - über Leitlinien der Bildungspolitik informieren können. Interessant dürfte für die Lehrer aber auch die Einschätzung des Wirtschaftsexper-ten Jürgen Kothe sein, welche Qualifikationen Schüler heute mit auf den Weg ins Berufsleben bekommen sollten.
Die Podiumsdiskussion findet von 12.30 bis 13.30 Uhr im Hörsaal C im Zentralen Hörsaal-Gebäude der BTU statt.

Einladung zum Pressegespräch:
3. November, 11 - 12 Uhr, Seminarraum 4, Zentrales Hörsaal-Gebäude
Anläßlich des Tages der Wissenschaft und Forschung am 3. November an der Uni-versität Cottbus möchten wir Sie herzlich zu einem Pressegespräch von 11 bis 12 Uhr, im Seminarraum 4 des Zentralen Hörsaalgebäudes einladen. Am 3. November präsentieren sich zehn brandenburgische Hochschulen und 13 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen auf dem Campus der BTU. Als Gesprächspartner stehen Ihnen beim Pressegespräch zur Verfügung: Forschungsminister Dr. Wolfgang Hak-kel, der Rektor der BTU Cottbus, Prof. Ernst Sigmund, sowie Prof. Helmut Knüppel von der Fachhochschule Potsdam, Prof. Gesine Schwan, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, Prof. Christian Bart, Direktor des Deutschen Instituts für Ernäh-rungsforschung (Bergholz-Rehbrücke) sowie der Präsident der Industrie und Han-delskammer Cottbus, Jürgen Kothe.
Über Ihr Kommen werden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Marita Müller
uniprotokolle > Nachrichten > Podiumsdiskussion an der BTU Cottbus

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53460/">Podiumsdiskussion an der BTU Cottbus </a>