Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Die Universität Erlangen-Nürnberg feiert ihren 256. Gründungstag

02.11.1999 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Am Donnerstag, 4. November 1999, begeht die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) im Rahmen einer Akademischen Jahrfeier ihren 256. Gründungstag. Zum dies academicus werden Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Industrie und öffentlichem Leben erwartet. Die Grüße der Bayerischen Staatsregierung wird Staatssekretär Karl Freller überbringen. Rektor Prof. Dr. Gotthard Jasper wird zur aktuellen Lage der Hochschule sprechen. Den Festvortrag zum Thema "Katalyse - Schlüssel zum Erfolg in der Technischen Chemie" hält Prof. Dr. Gerhard Emig, Inhaber des Lehrstuhls für Technische Chemie I. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Big Band der Universität unter Leitung von Ulrich Nehls. Die Akademische Jahrfeier beginnt um 17.15 Uhr im Auditorium maximum in der Bismarckstraße 1 in Erlangen.

Seit Jahren ist es gute Tradition, die vom Universitätsbund Erlangen-Nürnberg gestifteten Habilitationspreise beim dies academicus zu verleihen. In diesem Jahr werden folgende Auszeichnungen an Nachwuchswissenschaftler vergeben:

Juristische Fakultät (Konrad Hellwig-Preis 1999):
Priv.-Doz. Dr. jur. Dr. jur. habil. Beate Grün, Vertreterin der Professur für Bürgerliches Recht und Nebengebiete, für ihre Habilitationsschrift "Vom Teilungsrecht zum Wiedervereinigungsrecht - Zur Entwicklung des eigenständigen Bodenrechts der DDR und seiner rechtsformanpassenden Überwindung".

Medizinische Fakultät (Thiersch-Preis 1998, korrekt, d. Red.):
Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Ursula Schlötzer-Schrehardt, Akademische Rätin an der Augenklinik mit Poliklinik, für ihre Habilitationsschrift "Pseudoexfoliations-Syndrom: Untersuchungen zur Histopathologie und Pathogenese eines neuen systemischen Prozesses der extrazellulären Matrix".

Philosophische Fakultäten (Otto Seel-Preis 1999):
Priv.-Doz. Dr. phil. Dr. phil. habil. Shingo Shimada, Oberassistent am Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum, für seine Habilitationsschrift "In/Zwischen. Der Diskurs der Moderne und die Erfindung Japans aus dem Geist des Orientalismus".

Naturwissenschaftliche Fakultäten (Emmy Noether-Preis 1999):
Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. rer. nat. habil. Rolf Marschalek, Oberassistent am Lehrstuhl für Genetik, für seine Arbeiten über "Chromosomen-Translokation im menschlichen Genum, die zu Leukämien bei Kindern führt".

Technische Fakultät (Wolfgang Finkelnburg-Preis 1999):
Priv.-Doz. Dr.-Ing. Dr.-Ing. habil. Graham Horton, Oberassistent am Lehrstuhl für Informatik (Systemsimulation), für seine Habilitationsschrift "Fluide Stochastische Petrinetze".

DAAD-Preis

Der mit 2.000 Mark dotierte DAAD-Preis, der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen eines ausländischen Studierenden, geht in diesem Jahr an den Südkoreaner Jeong-Seok Park. Er erhält die Auszeichnung für seine Dissertation "Sozialer Wandel, Soziales Netzwerk und Soziales Kapital: Die Rolle des sozialen Kapitals zur primären kumulativen Kapitalbildung am Beispiel Südkoreas", die er am Lehrstuhl für Soziologie und Sozialanthropologie bei Prof. Dr. Henrik Kreutz angefertigt hat.


* Weitere Informationen:
Rektorat
Schloßplatz 4, 91054 Erlangen
Tel.: 09131/85 -26605, Fax: 09131/85 -22188
uniprotokolle > Nachrichten > Die Universität Erlangen-Nürnberg feiert ihren 256. Gründungstag

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53519/">Die Universität Erlangen-Nürnberg feiert ihren 256. Gründungstag </a>