Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Klasmann-Deilmann Förderpreis 1999

04.11.1999 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Tanja Tischer (ehem. FH Erfurt) hat in Amsterdam den 3. Platz im erstmals ausgeschriebenen Klasmann-Deilmann Förderpreis 1999 belegt.

Die Diplom-Ingenieurin (FH) für Gartenbau Tanja Tischer hat im diesjährigen Wettbewerb um den Klasmann-Deilmann Förderpreis 1999 mit ihrer Diplomarbeit den dritten Platz belegt. Am 3. November erfolgte anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung in Amsterdam (Niederlande) die Vergabe des Preises, der in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben war. Mit ihm sollen Arbeiten ausgezeichnet werden, die Untersuchungen zur Verbesserung der physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften von Substraten zum Thema haben; inbegriffen sind wissenschaftliche Untersuchungen zur Prüfung von Substratzuschlagstoffen. Die Ausschreibung des Förderpreises wendet sich an Absolventinnen und Absolventen der Gartenbau- und Landespflegefakultäten an Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Dänemark, Italien und Spanien. Bewerber sollen sich in ihren Diplomarbeiten oder Dissertationen mit Fragestellungen aus den genannten Entwicklungsschwerpunkten beschäftigt haben.
Tanja Tischer wurde für ihre Diplomarbeit "Random amplified polymorphic DNA (RAPD) assay as a means of developing a primer matrix for the verification and differentiation of Fusarium sp. Link relevant for Cyclamen persicum Mill." ["Molekularbiologische Verfahren zur Differenzierung verschiedener Welkekrankheiterreger (Fusarium sp.) an Cyclamen"] mit dem 3. Platz ausgezeichnet . Dieser Preis umfasst neben der Urkunde einen Geldbetrag von 1.000,-- DM. (Der 1. Platz ist mit 6.000,-- DM, der 2. mit 3000,-- DM dotiert.)
Betreut von Prof. Dr. Wilhelm Dercks (Fachbereich Gartenbau) hatte die junge Aschaffenburgerin Tanja Tischer während ihres Studiums an der FHE im Sommer 1998 die Untersuchungen unter der Leitung von Herrn Dr. Frank Hennig im Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Abt. Zierpflanzenbau, in Erfurt-Kühnhausen durchgeführt. Initiator des Projekts ist Dr. Hennig; die daraus entstandene Diplomarbeit stellt ein erfreuliches Resultat der Kooperation zwischen den beiden erwähnten Institutionen dar."
Die Erfurter Absolventin ist momentan in Riverside/ Kalifornien (USA) am dortigen Department of Nematology (deutsch: Nematoden= Fadenwürmer) der University of California in Riverside tätig. Sie ist dort in ein Projekt zur biologischen Bekämpfung verschiedener Nematoden integriert. Die engagierte Diplomingenieurin will im nächsten Jahr ihren Arbeitsort wieder nach Erfurt verlegen. "Wenn es klappt," so Tanja Tischer "wieder an meine Fachhochschule, im Grünen Bildungszentrum."
Kontakt: Prof. Dr. Dercks, Tel. 0361/ 6700-214

uniprotokolle > Nachrichten > Klasmann-Deilmann Förderpreis 1999

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53607/">Klasmann-Deilmann Förderpreis 1999 </a>