Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Dies academicus an der Universität Trier

05.11.1999 - (idw) Universität Trier

Festliche Eröffnung des Wintersemesters 1999/2000 am 10. November im Audimax

Mit einem Dies academicus eröffnet die Universität Trier das Wintersemester 1999/2000 am 10. November 1999 um 16 Uhr s.t. im Auditorium maximum. Der Präsident der Universität Trier lädt Bürger/innen aus Stadt und Region herzlich zu dem Tag ein. Mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin, zum Thema "Zukunft von Bildung und Arbeit" beginnt das Programm. Um 17.30 Uhr findet die Förderpreisverleihung an den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Trier durch den Freundeskreis Trierer Universität e.V. statt. Nach einem gemeinsamen Empfang der Universität Trier und des Freundeskreises Trierer Universität e.V. findet um 20 Uhr s.t. ein Universitätskonzert des Städtischen Orchesters Trier unter Leitung von Dirigent GMD István Dénes statt. Gespielt wird die "Tannhäuser-Ouvertüre" von Richard Wagner und "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski.

Höhepunkt des Nachmittags ist die feierliche Förderpreisverleihung durch den Freundeskreis Trierer Universität e.V. an zwölf Preisträgerinnen und Preisträger für ihre mit summa cum laude ausgezeichneten Dissertationen. Nach Begrüßungsworten durch den Vorsitzenden des Feundeskreises Dr. Michael Dietzsch stellt der Geschäftsführer der Vereinigung, Dr. Jürgen Grabbe, die Preisträger/innen und die jeweiligen Stifter/innen vor. Die Förderpreise werden durch die Stifter überreicht. Die Preisträgerin Dr. Andrea Mohr aus dem Fach Psychologie hält einen Kurzvortrag zum Thema "Viktimisierung unter Schülern: Erscheinungsformen, Ursachen und Konsequenzen". Mit Dankesworten des Präsidenten schließt die feierliche Preisvergabe.
Die musikalische Umrahmung der Feier macht das Collegium musicum der Universität Trier unter Leitung von Martin Folz.
Freundeskreis und Universität laden anschließend zu einem gemeinsamen Empfang ins Foyer der Mensa ein.


Preisverleihung

In diesem Jahr zeichnet der Freundeskreis Universität Trier e.V. sieben junge Wissenschaftlerinnen und fünf Wissenschaftler der Universität Trier mit Förderpreisen aus. Sie erhalten jeweils eine Urkunde sowie einen Scheck über 3.000 Mark. Hier die Namen der Preisträger/innen und ihrer Stifter/innen (in Klammern):

Klaus Rothermund, Fachbereich I - Psychologie
Persistenz und Neuorientierung: Mechanismen der Aufrechterhaltung und Auflösung zielbezogener kognitiver Einstellungen
(Dr. Herbert und Dr. Irmgard Fischer)

Melanie Steffens, Fachbereich I - Psychologie
Das Gedächtnis für ausgeführte Handlungen: Eine theoretische Konzeption im Rahmen bestehender Gedächtnismodelle
(Handwerkskammer Trier)

Andrea Mohr, Fachbereich I - Psychologie
Peer-Viktimisierung in der Schule und ihre Bedeutung für die seelische Gesundheit von Jugendlichen
(Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde)

Eva-Maria Meyer, Fachbereich II - Japanologie
Japans Kaiserhof in der Edo-Zeit unter besonderer Berücksichtigung der Jahre 1846 bis 1867
(Stadt Trier)

Frank Meyer, Fachbereich II - Anglistik
Trouthe in mittelenglischen Versromanzen des 14. Jahrhunderts. Eine semanto-pragmatische Analyse
(Stiftung Stadt Wittlich)

Martina Minas-Nerpel, Fachbereich III - Ägyptologie
Die hieroglyphischen Ahnenreihen der ptolemäischen Könige. Ein Vergleich mit den Titeln der eponymen Priester in den demotischen und griechischen Papyri
(Nikolaus Koch Stiftung)

Angela Maria Opel, Fachbereich III - Kunstgeschichte
Geometrischer und Technoider Schmuck, ca. 1927-1935: Eine Studie semiotischer und sozio-kultureller Rezeption der Geometrismen der Bildenden Kunst und der Technik
(Galerie und Glaskunstwerkstätten Kaschenbach)

Johannes Dillinger, Fachbereich III - Geschichte
"Böse Leute". Hexenverfolgung in Schwäbisch-Österreich und Kurtrier im Vergleich
(Bitburger Brauerei Th. Simon)

Judith Klähn, Fachbereich IV - BWL
The Predictability of German Stock Returns
(Sparkasse Trier)

Horst Moog, Fachbereich IV - BWL
Die rechnerische Fundierung betriebswirtschaftlicher Angebotspreisentscheidungen angesichts vorhandener Gemeinschaftspositionen
(Industrie- u. Handelskammer Trier)

Dietmar Moll, Fachbereich V - Rechtswissenschaft
Europäisches Strafrecht durch nationale Blankettstrafgesetzgebung? - Eine Untersuchung zur strafrechtskonstituierenden Wirkung des EG-Rechts unter besonderer Berücksichtigung der allgemeinen verfassungsrechtlichen Anforderungen an Blankettverweisungen

(Sparkassen im Regierungsbezirk Trier)

Marion Rinke, Fachbereich V - Rechtswissenschaft
Die Abhängigkeit des Anwartschaftsrechts des Vorbehaltskäufers vom zugrundeliegenden Kausalgeschäft - zugleich ein Beitrag zur dogmatischen Struktur des Anwartschaftsrechts
(Juristische Studiengesellschaft Trier)


UNIVERSITÄT TRIER
PRESSEMITTEILUNG
Herausgegeben von der Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
54286 Trier
Telefon: 06 51/2 01-42 39
Fax: 06 51/2 01-42 47
Email: Neyses@uni-trier.de

214/1999 4. November 1999
uniprotokolle > Nachrichten > Dies academicus an der Universität Trier

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53670/">Dies academicus an der Universität Trier </a>