Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Projekt 'Nachhaltige Tierproduktion' auf der Agritechnica 99 vorgestellt

11.11.1999 - (idw) Tierärztliche Hochschule Hannover

Eine wissenschaftlich fundierte Vision der Tierhaltung und Tiergesundheit sowie der Versorgung des Menschen mit Produkten tierischer Herkunft will ein norddeutscher Forschugsverbund unter Federführung der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) Hannover erarbeiten und der Öffentlichkeit vorstellen. Neben einer kritischen Bestandsaufnahme sollen innovative Ansätze zum Thema entwickelt werden.
Gestern stellten die Beteiligten - der Deutsche Bauernverband, das Niedersächsische Landvolk, die Aktionsgemeinschaft Deutsches Fleisch und die TiHo - das facettenreiche Projekt der Fachöffentlichkeit auf der Agritechnica vor.

Das Projekt ist in zehn Themenbereiche, darunter 'Tierproduktion und Welternährung', 'Bio- und Gentechnologie' und 'Tierzucht und genetische Ressourcen' unterteilt und umfasst folgende Vorhaben:

· Zu allen zehn Themen wird bis Ende März 2000 eine wissenschaftliche Internetkonferenz unter http://www.agriculture.de abgehalten.

· Der in der virtuellen Konferenz begonnene Dialog wird dann in einer Serie von Workshops während der Expo 2000 (Juni bis Oktober) fortgeführt und intensiviert; die Ergebnisse werden die Wissenschaftler der Öffentlichkeit im Oktober 2000 in einer Plenarsitzung vorstellen.

· Ein interaktives Informationsangebot im Internet http://www.landwirtschaft.de präsentiert die Ergebnisse der Internetkonferenz und der Workshops in allgemeinverständlicher Form.

· Auf dem Lehr- und Forschungsgut Ruthe der TiHo werden im Rahmen des weltweiten Expo 2000-Projektes "Ökobilanz der Legehennenhaltung - ein Ruthe2000-Projekt" in einer europaweit einmaligen Stallanlage drei verschiedene Haltungsformen wissenschaftlich untersucht. Dabei soll ein artgerechtes, ökologisch ausgewogenes und wirtschaftlich tragbares Konzept für die Legehennenhaltung der Zukunft entwickelt werden.

· Das Lehr- und Forschungsgut Ruthe wird derzeit ausgebaut und um ein Geflügelzentrum, einen neuen Rinderstall und ein Besucherzentrum erweitert. Sämtliche Einrichtungen des Gutes stehen Fachbesuchern aus aller Welt zur Expo 2000 offen. Darüber hinaus wird während der Weltausstellung ein umfangreiches Besucherprogramm mit Ausstellungen, Exponaten, Vorträgen, Stallbesichtigungen und Aktionstagen unter sachkundiger Leitung angeboten.


Weitere Informationen erhalten Sie im Projektbüro 'Nachhaltige Tierproduktion' der Tierärztlichen Hochschule Hannover von
Judith McAlister-Hermann, Tel: 0511 953 8021, Fax: 0511 953 82 8021,
E-mail: mcalist@vw.tiho-hannover.de
uniprotokolle > Nachrichten > Projekt 'Nachhaltige Tierproduktion' auf der Agritechnica 99 vorgestellt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53916/">Projekt 'Nachhaltige Tierproduktion' auf der Agritechnica 99 vorgestellt </a>