Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Erfolg beim Städtewettbewerb »Media@Komm«

15.04.1999 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Die Beteiligung am bundesweiten Städtewettbewerb "Multimedia Media@Komm" war für die Stadt Esslingen am Neckar und Fraunhofer IAO äußerst erfolgreich. Das Esslinger Modell konnte sich gegen 136 Bewerbungen anderer Städte durchsetzen.

Die Beteiligung am bundesweiten Städtewettbewerb "Multimedia Media@Komm" war für die Stadt Esslingen am Neckar und Fraunhofer IAO äußerst erfolgreich. Das Esslinger Modell konnte sich gegen 136 Bewerbungen anderer Städte durchsetzen. Das Konzept der Stadt Esslingen zum Angebot umfangreicher Dienstleistungen für eine breite Öffentlichkeit auf elektronischem Weg wurde als eines der drei besten in Deutschland ausgezeichnet. Im Rahmen der Abschlusstagung zum Wettbewerb "Media@Komm" des Bundesministeriums für Wirtschaft übergab Staatssekretär Dr. Alfred Tacke Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger in Bonn den mit 20 Mio. DM Fördermitteln dotierten Preis für die Stadt Esslingen am Neckar. Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger zeigte sich erfreut über die Auszeichnung als eine der innovativsten Stadtverwaltungen in Deutschland.
"Unser Konzept bezieht sich nicht nur auf den Verwaltungsbereich, sondern auch auf die Kommunikation zwischen der Wirtschaft, dem sozialen Bereich, dem Kulturbereich und dem Bildungsbereich", unterstrich Dr. Jürgen Zieger den ganzheitlichen Ansatz des Esslinger Modells. Der Dialog auf allen Ebenen zwischen Stadtverwaltung und Bürgerschaft werde hierdurch enorm verbessert. Durch die Fördermittel sowie die Zusagen von Firmen in der Höhe von ebenfalls 20 Mio. DM kann das multimediale Konzept der Stadt Esslingen am Neckar innerhalb der nächsten 3 Jahre umgesetzt werden. "Dies bedeutet einen enormen Schub für den Wirtschaftsstandort", betonte Lothar Barth, persönlicher Referent des Oberbürgermeisters und Projektleiter der städtischen Projektgruppe. Der Erfolg beim Wettbewerb "Media@Komm" stellt auch ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft dar.
Die Stadtverwaltung Esslingen am Neckar wird zusammen mit der Stadt Ostfildern in den kommenden zwei Wochen das Projekt "Lenkungsteam" erweitern und neu strukturieren. Unter den Projektpartnern aus der Privatwirtschaft befinden sich nicht nur Bildungsträger wie die Esslinger Fachhochschulen, sondern auch renommierte Firmen und Verbände.
Der Gewinn des Wettbewerbs "Media@Komm" ist der zweite große Erfolg der Region Stuttgart bei bundesweiten Wettbewerben. Vor einem halben Jahr gewann ein Städtekonsortium, an dem Esslingen am Neckar und Fraunhofer IAO ebenfalls beteiligt waren, den Wettbewerb "Mobilist", der zu einer besseren Verkehrsführung innerhalb der Region führen soll.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Michael Haischer
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-51 14, Telefax +49 (0)7 11/9 70-51 03
E-Mail: Michael.Haischer@iao.fhg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Erfolg beim Städtewettbewerb »Media@Komm«

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53921/">Erfolg beim Städtewettbewerb »Media@Komm« </a>