Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Dienstleistungen öffnen Märkte

15.04.1999 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Die IHK Wetzlar und Dillenburg sowie Fraunhofer IAO veranstalten gemeinsam mit dem RKW Hessen und der Unternehmensberatung Syneco am 21. April 1999 eine Tagung zum Thema Dienstleistungsengineering im Maschinen- und Anlagenbau.

Die IHK Wetzlar und Dillenburg sowie Fraunhofer IAO veranstalten gemeinsam mit dem RKW Hessen und der Unternehmensberatung Syneco am 21. April 1999 eine Tagung zum Thema Dienstleistungsengineering im Maschinen- und Anlagenbau. Unter dem Motto "Dienstleistungen öffnen Märkte" werden im Hause der IHK Dillenburg ab 14.00 Uhr Elemente des Dienstleistungsengineering vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen der Einstieg in das Dienstleistungsgeschäft dargestellt.
Das stark veränderte wettbewerbliche Umfeld zwingt Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus heute, verstärkt nach neuen Absatzmärkten zu suchen. Gerade deutsche Unternehmen konnten dabei bislang auf ihr technologisches Know-how sowie die Qualität ihrer Produkte bauen. Diese Wettbewerbsvorteile schwinden jedoch immer mehr, da zum einen die internationale Konkurrenz auf dem Feld der Qualität zunehmend stärker wird und zum anderen die Kosten für die Herstellung von Maschinen und Anlagen in Deutschland überdurchschnittlich hoch sind. Wenn die Qualität die Vormachtstellung, die sie lange Zeit als wichtiges Entscheidungskriterium besessen hat, inzwischen eingebüßt hat, stellt sich für die Unternehmen die Frage nach neuen Differenzierungsstrategien; will man sich nicht auf Dauer in Abhängigkeit eines extremen Preiswettbewerbs begeben.
Im Gegensatz zum herkömmlichen Produktgeschäft bieten eigenständige industrielle Dienstleistungen nach wie vor großes Wettbewerbspotential, da diese Dienstleistungen nahezu ausschließlich auf dem Know-how von Unternehmen aufbauen und sich durch eine wesentlich geringere Preissensibilität auf der Seite des Kunden auszeichnen. Mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass industrielle Dienstleistungen ein hohes Potential für eigenständig absatzfähige Leistungen aufweisen.
Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 200 DM. Anmeldungen nehmen die Industrie- und Handelskammern Dillenburg und Wetzlar entgegen (Telefax +49 (0) 64 61/95 95 95).
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Peter Schreiner
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-51 21, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-51 03
E-Mail: Peter.Schreiner@iao.fhg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Dienstleistungen öffnen Märkte

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53941/">Dienstleistungen öffnen Märkte </a>