Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Brüder-Grimm-Preis für Professor Heinz Rölleke

12.11.1999 - (idw) Philipps-Universität Marburg

Marburger Universität würdigt Wuppertaler Germanisten und Volkskundler im Rahmen eines Symposiums über "Aspekte der Romantik"

Am 1. Dezember 1999 erhält der an der Bergischen Universität - Gesamthochschule Wuppertal lehrende Germanist und Volkskundler Prof. Dr. Heinz Rölleke den Brüder-Grimm-Preis 1999 der Philipps-Universität Marburg. Mit dem Preis, der mit 10 000 Mark dotiert ist, würdigt die Marburger Universität "seine Verdienste um die deutsche Literaturgeschichte, die Volkskunde und um die Herausgabe älterer und neuerer Texte. Sie würdigt seine Verdienste um die Erforschung und Darstellung der deutschen Romantik. Sie würdigt sein stetes Bemühen, Werk und Geist der Brüder Grimm sowohl in der Wissenschaft als auch in einer größeren Öffentlichkeit lebendig zu erhalten".

Die Preisverleihung findet um 17 Uhr in der Aula der Alten Universität, Lahntor 3, statt. Sie ist Höhepunkt eines Symposiums über "Aspekte der Romantik", das die Philipps-Universität an diesem Tag in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Marburg und der Brüder-Grimm-Gesellschaft (Kassel) veranstaltet. Geleitet wird das Symposium, das um 10 Uhr c.t. in der Alten Aula beginnt, von der Marburger Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Jutta Ossinski, die auch die Laudatio auf den Brüder-Grimm-Preisträger hält. Der nachfolgende Vortrag des neuen Brüder-Grimm-Preisträgers trägt den Titel "Die Märchen der Brüder Grimm und die Weltliteratur".
uniprotokolle > Nachrichten > Brüder-Grimm-Preis für Professor Heinz Rölleke

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53945/">Brüder-Grimm-Preis für Professor Heinz Rölleke </a>